Tabaksteuer (Deutschland)

 

Einigung beim Streit der Parteien um die Erbschaftssteuer: Vermittlungsausschuss erzielt Einigung zur Erbschaftsteuer. In der Nacht zum September haben sich die Unterhändler der Parteien über die Reform der Erbschaftssteuer geinigt.

Januar und zum 1.

Das ist neu bei den Verpflegungspauschalen 2014

Mir wurde noch keine DC-Komponente ausgezahlt (mein AG hatte die jährlich neu angeboten), aber in der Angebots-Broschüre ist erwähnt, daß „der Gesetzgeber gegenwärtig nach §34 EStG eine fiktive Verteilung des ausgezahlten Kapitals ermöglicht“.

Wenn Sie mein Auto kaufen möchten, können Sie kommen und nehmen Sie es, oder wenn es zu viel Mühe ist, können wir eine Lieferung Unternehmens nutzen. Das Verfahren ist einfach, das Unternehmen wird sich um alles kümmern, und Sie haben die Möglichkeit, das Auto für 5 Tage zu testen.

Vor dem Zahlung kann sie das Auto testen,weil ich denke dass das fair ist. Dieser Preis beinhaltet Versandkosten und sonstige Gebühren. Sie müssen nur den Betrag für das Fahrzeug und nichts extra bezahlen.

Die Lieferkosten an Ihre Adresse werden von mir übernommen. Das unternehmen, wird mir das geld geben falls nur sie sich entscheiden, das Auto zu behalten. Alles ist ganz unkompliziert und einfach. Wie auch immer, nutzen viele Geschäftsleute, dass die Methode, da ist die sicherste Lösung für ein Online-Geschäft. Die beiden Teile Verkäufer und Käufer geschützt sind. Kann ich jetzt ein Schnäppchen machen? Was muss ich alles in Erfahrung bringen um auf der sicheren seite zu sein?

Wie hoch ist der steuerfreie Betrag bei Verkäufen einer Privatperson? Hallo zusammen, wie hoch ist der jährliche steuerfreie Betrag von privaten Leuten die etwas verkaufen wollen. Was für ein ausgekochter Blödsinn.

Vielen Dank im Voraus. Haus A steht zum Erben an. Also kann der sich einfach so verkaufen lassen? Hallo leute, Ich möchte mir einen Seat Leon Cupra kaufen und habe einen zu einem Spottpreis entdeckt. Ich bin gespannt ob und wie sich das FA meiner Stellungsnahme anschliesst.

So — mein umfangreicher Brief ans FA ist eingegangen und geprüft worden. Dann kam der Anruf: Sieht eigentlich gut aus und entspricht den Bestimmungen und ist mit FG-Urteil vergleichbar. Doch das war dann zufrüh. Der Revision war auch bekannt. Wir FA und ich haben nach Diskussion folgendes vereinbart: Ich bekomme den Bescheid mit der vollen Besteuerung. Ich erhebe Einspruch mit Verweis auf das Urteil und die Revision und beantrage das Verfahren bis zur Entscheidung ruhen zu lassen und gleichfalls den Vollzug aus zu setzen.

Dem wird entsprochen und ich bekomme einen Bescheid mit der 5-tel-Regelung. Ich werde über den Verlauf hier berichten…. Das hört sich ja erst positiv an für Dich. Und Danke für die Info. Das wird sicher andere in ähnlicher Lage auch interessieren. Wenn ich es richtig verstanden habe, wird man deinem Einspruch im Hinblick auf das existierende Urteil erst einmal stattgeben und die von Dir gewünschte 5tel-Regel anwenden. Aber wahrscheinlich mit dem Hinweis auf die noch ausstehende Revision erst einmal für vorläufig erklären.

Da bin ich gespannt, wie es weiter geht! Gibt es schon eine Vorstellung, wann das Revisions-Verfahren stattfinden soll? Die Finanzverwaltung geht davon aus, ob es sich bei der Einmalauszahlung um Leistungen gem.

Ich habe das einmal auch unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung versucht in dem Beitrag http: In der Diskussion zu Kap. Danke für den Hinweis. Bin heute auch über diese Ihre Seite gesurft und hab mir die Entscheidungen reingezogen. Jaja — die Definitionen wie sie mal getroffen wurden und was die Firmen dann daraus machen.

Und welche rechtliche Konstruktion dann gebaut wurde. Ist es noch ein P-fonds oder eine P-Kasse? Habe ich eine Direktzusage erhalten? Naja — wir werden sehen …. Der Steuerbescheid ist da. Das FA hat mit normalen Einkünften gerechnet und die Nachzahlung ist entsprechend hoch. Jetzt geht der Einspruch raus. Kleines Schmakerl am Rande: Sollte ich Recht behalten wird neu berechnet und die Differenz nebst Zinsen ausgezahlt. Mist — hatte schon ein neues Geschäftsmodell im Kopf …….

Irgendwie empfinde ich die Vorgehensweise deines FAs aber auch ein bisschen unlogisch bzw. Denn einem Antrag auf Aussetzung des Vollzuges müsste eigentlich stattgegeben werden, wenn ernsthafte Zweifel an der Korrektheit der zugrunde liegenden Entscheidung gegeben sind. Und diese Zweifel muss es ja wohl gegen, denn sonst hätte man ja den Einspruch nicht anerkennen dürfen. Aber gut — es gibt Schlimmeres. Wie war das gleich: Klar war das ein Witz. Die Dame vom FA hat auch herzlich gelacht.

Sie hat übrigens keine Zweifel zu haben, lt. Der Einspruch zur Offenhaltung des Bescheides ist ein Verwaltunsakt. Nein — es ist noch kein Termin in Aussicht gestellt. Also , ich kann mich hier auch täuschen , aber ich würde für die Sichtweise der Entstehung einfach mal zwei Zeiträume annehmen.

A Bis B Nach Durch das Alterseinkünftegesetz Neuregelung müssten hier die meisten Mögicherweise auch Referentenentwürfe für Alterseinkünftegesetz beachten , diese leider aber nur teilweise veröffentlicht Regelungen entstanden sein. Die Prüffolge würde ich wie Peter oben beschrieben hat , jedoch mit 3 1a 1b ggf. Ziel war es , von der vorgelagerten in die nachgelagerte Versteuerung bei Alterseinkünften zu kommen. Peter , für die planung der EK Steuer , bin ich jetzt zu folgenden Ergebnis gekommen: Sind deiner Meinung nach diese Annahmen zutreffend???

Bankmitarbeiter und Steuerberater soweit erstmal schon , jedoch sind sich beide nicht ganz sicher, inwieweit sich dieses für meine weitere Planung verwenden lässt hinsichtlich Werbungskostenabzug auf Kapitaleinkünfte bei der EKST oder ggf. Da gibt es nichts mehr zu planen. Das Einzige, was Du noch machen kannst, ist die Daten der Steuerbescheinigung en in die Steuerformulare einzutragen. Und da solltest Du auch ruhig schon einmal mit anfangen! Die Punkte 1, 2 und 4 und sind soweit richtig, wobei mir nicht so klar ist, wie Du unter 2d negative Zinsen erzielen willst.

Das gilt nicht umgekehrt!! Kursgewinne aus Aktien werden sehr wohl z. Einen Werbungskostenabzug auf Kapitaleinkünfte gibt es seit Einführung der Abgeltungssteuer nicht mehr. Das kannst Du vergessen! Hatten wir das Thema nicht an anderer Stelle schon einmal?? Ob Du deine gezahlten Kreditzinsen anderweitig steuerlich nutzen kannst, kann ich nicht beurteilen.

Die Finanzbehörden haben es eigentlich immer ganz gerne ich übrigens auch! Grauzonen, die beliebig hin und her geschoben werden, werden da nicht so gerne gesehen. Klare Kontentrennung, klare Zuordnung. Alles andere ist eher zweifelhaft. Erstmal Danke für die Antwort.

Steuerplanung , daher , da einige Dinge noch nicht zugeordnet sind. Also die Frage Privat oder Betrieblich noch nicht eindeutig zugeordnet. Bei den bereits eindeutig zugeordneten Dingen ist für keine Planung mehr möglich , dieses ist klar. Mit den Werbungskostenabzug hast Du erstmal ja schon was für rausgesucht , sollte Anlage im Betrieb gehalten werden , sieht es aber Kosten , z.

Mit den Finanzbehörden und den weiteren hast Du natürlich Recht , dieses ist immer mein Umgebungsrahmen , in dem ich mich bewegen muss , also eher zweifelhaft , bisher zwar Grenzwertig , aber selbst nach einigen Betriebsprüfungen immer noch i.

In der Regel sind Sie meiner und der meines Steuerberaters gewählten Argumentation immer gefolgt , und ich vermute , dieses wird auch weiterhin so eintreffen.

Aber dafür musste man auch halt gut drauf vorbereitet sein. Also der Grad ist Dünn. Und dann würde nur noch eine rechtliche Prüfung , Klarheit bringen. Aber auch darauf wäre ich vorbereitet. Rente andersrum , mit grösserer Wettchance auf Gewinn der Wette , durch aunutzen der Systemfehler , Break even , Ertragsanteilsversteuerung der Renten u.

Manchmal ergeben sich daraus doch recht nette Optionen , die vorher so noch nicht zu sehen waren. Viele Leute lachen erstmal darüber wenn ich mit den umgekehrten Gedanken komme , später meist , lachen dann die wenigsten , wenn Sie erstmal verstanden haben was es für Sie bedeutet , das Sie sich diese zusätzlichen Gedanken evt. Ist ja auch oft zu anstrengend.

So , jetzt nochmal zu Pkt. A das Kursverluste aus Aktien , nur mit Kursgewinnen aus Aktien verrechnet werden können. Hier scheinbar einstimmige Meinung aller , können wir dann ja so als gesichert festhalten.

B Andersrum Kursgewinne aus Aktien aber sehr wohl mit z. Zinsverlusten aus 2a verrechnet werden können??? Ist diese Sichtweise so richtig verstanden??? Danke schon mal im Vorraus fürs darüber Nachdenken. Sie sind besonders wertvoll. Nicht deshalb, weil sie halt Gewinne sind, sondern weil sie die Einzigen sind, mit denen man Aktienverluste ausgleichen kann. Dies ist für die vorausschauende! Planung wichtig, denn es wäre doch allzu schade, wenn man einen Aktiengewinn entweder durch einen Stückzins-Verlust ausgleichen würde nunja — das kommt eher selten vor oder aber am Ende des Jahres einfach so auf der Steuerbescheinigung wieder findet.

Wäre doch schade, oder? Danke für die Antwort , muss ich mir halt ggf. Alles wieder erstmal neu für mich zu bedenken. Aber Egal , es ist ja noch etwas Zeit bis Depot mit nur noch Bar Dividenden Zahlungen Also dann nur noch 2c aufgebaut sein soll , und umschichtung beendet wird.

Bis dahin kann ja das eine mit dem anderen ggf. Hallo Peter , nachdem ich nochmal länger darüber nachgedacht habe , sind ja eigentlich nicht die Aktien — Kursgewinne das Besondere , sondern die Aktien — Kursverluste. Jetzt frage ich mich ob die zeitliche Abfolge von der Bank auch so genau gesehen wird , mit der vorhaltung von den Steuertöpfen.

Also hier müsste ja erst ein Verlust gemacht werden , der dann später mit Aktien — Kursgewinnen wieder ausgeglichen werden könnte. Ergebnis gleich Null Einkünfte , Steuerlich jedoch , da A nach C lag und B bereits mit C verrechent wurde , aus A zwar den Verlust bestehend , jedoch keine Verrechnungsmöglichkeit mehr mit C , da hier ja C bereits vorher mit B verrechnet wurde und nur noch D für A über bleiben würde , somit , da ja hier keine Verrechnungsmöglichkeit mit A , ein Gewinn aus D von ,00 Euro , und ein unberücksichtigter Verlust von ,00 Euro aus A.

Somit Steuerlast ,00 Euro Gewinn aus D. Also auch hier zwar Einkommen Null , aus Steuerlicher Sicht , jedoch ,00 Euro Einkommen , welche nicht mit den Verlust aus A verrechnet werden können wegen zeitlichen Ablauf.

Aber es ist schon so, wie Du vermutest: Es geht einfach der Reihe nach. Und wenn es etwas zu verrechnen gibt, dann wird das auch verrechnet. Im Resultat ist dann das steuerliche Ergebnis von der Reihenfolge der einzelnen Zuflüsse abhängig. Und darum sollte man eben schon mal einen Blick auf seine Verlusttöpfe werfen, wenn man denn wie ich eine ziemliche genaue Steuerplanung und -Optimierung betreibt. Aber so richtig tragisch ist ein nicht ausgleichbarer Aktienverlust ja auch nicht.

Entweder die Bank übernimmt ihn ins nächste Jahr. Oder, wenn man eine Verlustbescheinigung beantragt, kann man ihn mit Aktiengewinnen bei anderen Banken verrechnen. Geht das auch nicht, trägt das FA den Verlust vor. Es geht also nichts verloren. Zumindest nicht solange es keine Änderung an den aktuellen Regeln gibt.

Das passiert vor Berücksichtigung eines erteilten Freistellungsauftrages. Wie es aussieht , ist die Bank in der Pflicht, einzelne Verlusttöpfe zu führen. Das Ergebnis daraus , ist wie auch bereits oben beschrieben , jedenfalls ein dann immer anderes. Auch mein Steuerberater , mit dem ich über 20 Jahre recht eng und gut zusammenarbeite , sieht leider auch keine andere Lösung wie Trennung und dann Verrechnung wie benötigt wieder mehr Kosten für weitere Depots.

Und Peter , das nichts verloren geht , ist ja auch nicht richtig , denk nochmal an unser kleines Gedankenspiel. Freibeträge , die Jährlich anfallen , können halt nicht mit ins Folgejahr übertragen werden. Die sind dann einfach nicht genutzt , und verfallen dann.

Und das wäre doch auch traurig , oder??? So wäre jedenfalls meine Sichtweise auf die gewünschte optimale Reihenfolge. Oder liege ich hier so falsch???

Würde ja sonst am Ende evt. Da würde ich mal denken , das die Günstiger-Prüfung dann wohl notfalls selber gemacht werden muss. Also erstmal A mit C , dann B mit D und dann ggf. Vorraussetzung ist natürlich , das überhaupt A ,B ,C ,D , vorhanden ist , und dieses dann auch sauber getrennt verrechnet werden kann. Wir werden sehen , es bleibt spannend dieses Leben.

Mit anderen Vorfällen kombiniert habe ich deshalb auch schon einmal die Beziehung zu einer Bank beendet! Aber noch einmal zum eigentlichen Problem: Ob eine Trennung in verschiedene Depots ich nehme an: Das hilft wohl nicht wirklich viel. Meine Lösung ist eine wirklich peinlichst genaue Planung. Und dabei sind Kursverluste aus Aktienverkäufen steuerlich kein Problem, darum muss ich mich nicht kümmern.

Die bleiben ja in ihrem Verlusttopf. Übrigens, mal so nebenbei: Schon deshalb meine Lieblingsbank! Um Aktienverluste muss ich mich nicht kümmern. Aber um die Kursgewinne! Bevor es dazu kommt, verkaufe ich dann eher ein paar Aktien, die einen Buchverlust ausweisen. Wenn ich diese Aktien eigentlich gar nicht verkaufen wollte, kaufe ich sie am selben Tag zurück.

Ich muss aber dazu sagen, dass dies unterjährig noch nicht vorgekommen ist! Höchstens einmal zum Jahresende, wenn ich sehe, dass im Aktientopf noch Gewinne verbucht sind. Da ergreife ich dann zu o. Scheint Kostengünstig und vernünftig zu arbeiten. Da ich aus Gewohnheit eigentlich telefonische Order aufgegeben habe , muss ich mich wohl auch da umgewöhnen , da ansonsten immer mit 10,00 Euro zusätzlich verbucht wird.

Da bei mir auch schon gerne mal die Verluste teilweise überwiegen. Diese können dann ggf. Sollte dann doch noch etwas über bleiben Vermutlich , kann ja dieses dann normal verrechnet werden. Und ganz am Ende hoffe ich , das mehr über war , wie ich für bezahlt habe. Oder anders gesagt , das ein paar Reste über bleiben , die erneut einen Beitrag leisten können. Aber möglicherweise macht comdirect dieses ja auch schon gleich richtig , und ich kann mir dann eine aufteilung mit doppelter Order sparen.

Auch dieses für mich nicht ganz unwichtig , damit entweder Einstandskurs über First in First out , oder über den Durchschnitt ermittelt , mit den dann ggf. Also auch hier müsste ich vorher Berechnungsmethode wissen , um entweder Gattungsgleiche oder andere WP zu kaufen.

Das ist eine ganz klare Regel! Was zuerst gekauft worden ist, ist auch das, was als erstes bei einem Verkauf wieder ausgebucht wird innerhalb desselben Papieres natürlich. Auch da arbeitet die Comdirect übrigens von den Banken, die ich kenne, als Einzige! Du kannst Dir jederzeit eine Übersicht über alle einzelnen Käufe ansehen! All das vermisse ich bei anderen Banken schmerzlich. Hallo Peter , die FIFO Frage ist insofern eine Frage , ob diese Regel nach wie vor also wie früher angewendet wird , oder ob im Zuge dieser ganzen Besteuerungsänderungen bei Aktien , auch diese Regel geändert auf Durchschnittswerte worden ist , insbesonder bei Gattungsgleichen Käufen und Teil-Verkäufen.

Aber gut auch das Du hier ja scheinbar schon andere Erfahrungen mit der Comdirect gemacht hast , sogar eine verknüpfbare Steuersimulation , sehr gut.

Hat Comdirect einen weiteren Punkt gesammelt. Die Sparplanvariante wird eher selber gemacht. Bei Gold , ist schon bald wieder mal Zeit gekommen , um sich evt. Aber hier ist Dank Yellen und Co.

Im Übrigen, da Du ja gerne Gedankenspiele magst, will ich Dir ein weiteres servieren: Wenn Du also z. Das ist aber manchmal nicht so ideal. Hängt eben davon ab, was Du mit dem Verkauf bezweckst. Vielleicht würden die ältesten gerade einen ordentlichen Gewinn inkl.

Die Lösung ist ganz einfach wenn man ein zweites Depot hat: Einfach eine Teil-Übertragung in Auftrag geben. Allerdings ging meins so: Früher immer so nach wunsch des Ergebnis so ausgeführt. Echt immer komisch unsere Gedanken , oder??? Gilt das nur für das ALG 1 selbst , oder wirken auch die Rentenversicherungs ,- und Krankenkassenbeiträge die die Arbeitsagentur übernimmt progressionssteigernd?

Nein, die zusätzlichen Leistungen der Agentur bleiben unberücksichtigt. Es zählt nur das, was die Agentur netto an Dich auszahlt. Darüber gibt es am Jahresende einen Bescheid und der ist dann mit der Steuererklärung zusammen einzureichen.

Ich habe es gerade gestern in einem anderen Kommentar schon erwähnt, wiederhole es hier aber gerne noch einmal: Und das besonders gemeine daran ist, dass die wenigsten damit rechnen und das am Ende nachzahlen müssen.

Es werden wohl die Kursänderungen eher wie Zinsen gesehen??? Das hast Du richtig erkannt. Es kann grundsätzlich alles mit allem verrechnet werden, egal ob es sich um Dividenden, Zinsen, Kursgewinne oder -Verluste handelt. Und es spielt auch keine Rolle, von welchem Finanzprodukt diese Gewinne oder Verluste stammen: Es gibt nur eine Ausnahme: Gemeint sind hier immer Kursunterschiede zwischen An- und Verkauf. Und das gilt auch nur für Einzel-Werte. Nicht ganz logisch — aber so ist es.

Also nur nach einem Verkauf. Bei einem ausländischen, thesaurierenden Fonds fallen allerdings ja in der Regel die sog. Aber das ist ein anderes Thema und führt zu weit ab. Naja Peter , evt. Somit ja dann doch eigentlich Mittel zum Zweck??? Eine Übertragung von Wertpapieren in ein anderes Depot mit Eigentümerwechsel wird steuerlich wie ein Verkauf behandelt.

Ist allerdings nicht zwingend so, wenn man z. Das geht auch ohne steuerliche Wirkung. Allerdings mit Mitteilung ans Finanzamt. Diese Variante habe ich selber schon erfolgreich praktiziert. Die andere entgeltlich und als Verkauf bewertet bisher noch nicht. Kannst Du ja mal von berichten, wenn Du das gemacht hast. Formular an die abgebende Bank senden. Es erfolgt eine Meldung ans Finanzamt.

Spannender die andere Variante! Entgeldlicher Übergang wird als fiktiver Verkauf abgewickelt. Die Besonderheit liegt in dem anzusetzenden Kurs. Es wird der niedrigste Kurs an einer deutschen Börse genommen. Gibt es aber keinen aktuellen weil länger gedelistet , blickt man auf die letzten 30 Tage zurück.

Auch noch ok — aber jetzt kommts! Selbst wenn man einen anderen Kaufpreis nachweisen könnte. Die Bank darf nicht anders. Das ganze kann man dann später in der Steuererklärung dem Finanzamt erklären, so die Bank. Und vielleicht will ich ja gar nicht KAP ausfüllen, dann klappt auch das nachträgliche Abrechnen nicht.

Excel für die Mitteilung. Auch gut schon mal zu wissen , wie das bei gedelisteten Unternehmen funktioniert Habe ich z. Spekulationsfrist Edelmetall 1 Jahr eingehalten , muss dann auch nicht abgerechnet werden wenn Positiv , hingegen wenn Negativ , kann ja auch über einen unterjährigen Verkauf incl.

Bei VuV 10 Jahre im Privatbesitz und weiteres. Für Taschengelderhöhung jedoch bereits recht nett und entlastet ja auch Haushaltskasse um Taschengeldbetrag monatlich widerkommend für ggf.

Erträge daraus , jedoch beim Empfänger Nachwuchs keine Steuerpflicht der Erträge auslösend , da sich Empfänger noch in den Freibeträgen bewegt. Hier muss nur noch auf KV Pflicht vorerst geachtet werden , nicht das Nachwuchs dann da raus fällt und eigene Pflichtversicherung auslöst Wäre ja auch traurig.

Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer unterliegen m. Und da ich nicht alle 10 Jahre wieder sterben kann , sondern nur einmal , sollte auch dieses immer mal wieder berücksichtigt werden.

Letztendlich wird es ja vermutlich eh da landen , so zumindest meine Vermutung. Selber werde ich es vermutlich eh nicht mehr Verbrauchen können??? So wäre erstmal meine derzeitige Sichtweise. Meine Rentenversicherungs Rückzahlungsbeträge verfallen jedenfalls von Jahr zu Jahr mehr , da Rentengarantien meist auf gezahlte garantierten Renten beruhend bis Rentenbarwert aufgebraucht ist in der Rückzahlung eines Betrages nicht mehr zu Verfügung stehen , da hier aufgrund der langen Rückzahlungszeit mittlerweile fast alles aufgebraucht wurde.

Nur noch ein paar Renten mit minimalen Anspruch über. Bei Rürup auch nur max. Die Zahlrenten wurden jedoch immer nur mit dem Ertragsanteil der Steuerpflicht unterworfen.

Somit 3,20 Euro nicht mehr zu Verbrauchen da abgeführt an FA , 96,80 Euro jedoch für den monatlich möglichen Verbrauch anstehend. Für mich zwar nett , da ich bereits alles Steuergünstig wiederbekommen habe , zusätzlich mein Langlebigkeitsrisiko zum kleinen Teil darüber hinweg abgesichert ist , jedoch für Nachwuchs zum Verbrauchen daraus nichts mehr über ist.

Daher muss ich ja auch wieder über andere Möglichkeiten nachdenken. Hier in der Fondlösung bereits ca. Mal sehen was da in 10 Jahren monatlich bei raus kommt und was es dann noch Wert ist. Danke auch von mir für diese neuen Erkenntnisse! Mit fehlt allerdings im Augenblick die Phantasie, um diese Regeln irgendwo sinnvoll einzusetzen.

Ich hätte da zwar noch so ca. Oder könnte man die z. Für mich wars ne Lehre genauer auf zu passen. Ich hatte den Titel aus dem Radar verloren. War nicht besser als der Kurs zum Delisting. Wenn aber drüber liegt, kann man die Rechnung dem FA nicht aufmachen und die Transaktion geht ins Leere bzw. Ich wollte hier auch nur das Thema kurz anreissen. Ich für mich habe gelernt, dass mir ein Delistung nicht mahr passieren wird. Excel Ich kann mich nur noch ganz schwach an ein mich betreffendes delisting erinnern , ist schon ewig her.

Ja so einfach ging Tennis oder in diesem Fall Golf. Am delisting habe ich dann aber gar nicht mehr teilgenommen da ich vorher rausgeschmissen wurde. Ja der liebe Heiner , Golfer seines Zeichens. Nachdem er diesen Sport für sich entdeckt hatte ist Ihm das echt zu Kopfe gestiegen.

Die Italiener Barilla haben dann Eingekauft , sind mit der Nummer aber auch nicht richtig Glücklich geworden , verrudert war das Ding aber schon davor. Heiner hat zuviel Zeit auf dem Golfplatz verbracht. Wegen Wachstum was immer es koste und sei es das Unternehmen , hat er sich dann bei den Amis ein wenig Pulver geliehen , nachdem alle anderen gesagt haben och nee lass mal , kein Interesse.

Heute ist die Kiste glaube ich wieder bei einer deutschen Investorengruppe. Steht immer noch Kamps drauf , ist aber mittlerweile eine ganz andere Firma.

Backwaren verkaufen die aber immer noch. Aber ehne mehne Muh und raus bist DU. Tja so isses halt immer wieder einmal. Da konnte ich ja wenigstens noch froh sein , das ich wenigstens mehr für bekommen habe wie ich für bezahlt hatte , jedoch waren meine Erwartungen dort andere. Ich merke gerade, dass ich die ganze Regelung wohl komplett falsch verstanden habe!! Nun — dann sieht die ganze Sache natürlich völlig anders aus!

Und ich verstehe die ursprüngliche Mitteilung von Mr. Excel jetzt eher als Warnung. Und ich bin insofern doppelt froh, dass ich entsprechende Angebote für meine Depotleichen bisher nicht angenommen habe. Vielleicht sollte ich bei Gelegenheit einmal einen Beitrag daraus machen. Hier geht das sonst unter. Und ich denke, es ist schon von allgemeinen Interesse. Peter , gemacht hatte ich dachte ich zumindest dieses schon öffter , nur die Abrechnung ist scheinbar noch nicht richtig , b.

Dieses ist vermutlich ein weiteres Problem das ich mit meiner Bank habe , die Sichtweise auf den anderen Depotinhaber Nachwuchs. Wird jedoch noch ein wenig dauern. Der Restbetrag wird nach der Fünftelregelung versteuert. Insofern wäre Fall B die passende Rechnung. Hallo zusammen, im Rahmen meines geplanten Ausstiegs ergeben sich für mich noch einige Fragen, bei denen ich im Moment nicht so richtig weiterkomme.

Im Oktober werde ich einen Aufhebungsvertrag mit Wirkung zum Ich bin verheiratet und bisher sind wir zusammen veranlagt worden. Meine Frau hat noch Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Zwischen meinem Ausstieg im Juni und der Zahlung der Abfindung im Folgejahr ergibt sich eine Verschiebung von immerhin mindestens 7 Monaten zwischen dem Ende meiner Tätigkeit und der Zahlung einer Abfindung. Spielt das Finanzamt da eigentlich in Bezug auf die Fünftel-Regelung noch mit?

Schon mal im Voraus ganz vielen Dank für Eure Antworten! Das ist ein Missverständnis. Eine Zusammenballung ist dann gegeben, wenn die Einkünfte aufgrund der Zahlung einer Abfindung höher sind, als sie es bei ungestörter Fortführung des Arbeitsverhältnisses gewesen wären. Ob eine Zusammenballung vorliegt, hängt daher nur von den jeweiligen Zahlen ab: Was wäre ohne Aufhebungsvertrag verdient worden? Es ist möglich, mehr zu verdienen und dennoch nicht den Spitzensteuersatz zahlen zu müssen.

Denn Abzugsmöglichkeiten werden berücksichtigt. Ja, denn die sogenannte Reichensteuer als eigentlich höchster Tarif im System der Einkommensteuer gilt nur für jeden Euro, den man tatsächlich mehr als die Grenze verdient.

Unter Berücksichtigung verschiedener Steuerfreibeträge verringert sich der Betrag Ihres Einkommens, das versteuert werden muss. Ermitteln Sie mit dem Rechner ganz schnell und einfach, ob Ihr Einkommen vom Spitzensteuersatz betroffen ist. Ein Arbeitnehmer verdient In dem Fall versteuert er Lediglich sein Restverdienst in Höhe von Möchten Sie mehr über das Thema Reichensteuer in Deutschland erfahren?

Dann folgen Sie dem Link. Wie kann der höchste Steuersatz verändert werden? Hier gibt es zwei mögliche Schrauben, an denen angesetzt werden kann. Es ist möglich den eigentlichen Steuersatz zu erhöhen oder die Progression zu verändern.

Was ist das nordische Modell? Können beim Spitzensteuersatz Abzugsmöglichkeiten berücksichtigt werden?