IBM Corp. (International Business Machines) Chart

 

Live Chart von INTL BUS. MACH. DL-, Kostenlose online Plattform für Marktanalysen. Echtzeit-Daten, Wirtschaftskalender, News, Aktien Screener, Erträge.

Das hat die BSNgine heute ausgewiesen. Die erste Börsenwoche des Jahres ist doch noch erfreulich zu Ende gegangen. Erleidet eine Aktie einen absoluten Kursrückgang, während Ihr Referenzindex steigt, so belastet etwas Unternehmensspezifisches den Aktienkurs, daher der Name.

Alle Kurse zu IBM

Live Chart von INTERNATIONAL BUSINESS MACHINES CORPORATION. Kostenlose online Plattform für Marktanalysen. Echtzeit-Daten, Wirtschaftskalender, News, Aktien Screener, Erträge, Dividenden & technische Indikatoren.

IBM Aktie Wert hinzufügen: Tradegate Börsenplatz auswählen Handelsplatz geschlossen: Euronext Brüssel Stk. Baader Bank Handelsplatz geschlossen: Euronext Brüssel Handelsplatz geschlossen: Order Anzahl wikifolio Perf. IBM auf untergewichten gestuft kaufen.

AC-Service und Easy Softwa Die Marktkapitalisierung gibt den aktuellen Börsenwert eines Unternehmens an und berechnet sich aus der Gesamtzahl der Aktien multipliziert mit dem aktuellen Kurs. Der Streubesitz ist die Menge an Aktien, die nicht in fester Hand sind und am Markt gehandelt werden. Diese Kennzahl steht für den Gewinn pro Aktie nach Steuern.

Anteil des Bilanzgewinns je Aktie, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird. Der onvista Aktien-Finder macht es möglich. Fundamentalanalyse Chance Gesamt Chance Gesamt: Das theScreener Sterne-Rating System ist so angelegt, dass Sie schnell und einfach qualitativ einwandfreie Aktientitel erkennen können.

Pro erfülltem Kriterium verteilt das Rating-System einen Stern wie folgt: Eine Aktie behält einmal erworbene Sterne bis: Das Symbol "Pfeil abwärts" dagegen bedeutet, dass die Schätzwerte in den letzten sieben Wochen signifikant nach unten korrigiert wurden.

Das letzte signifikante Analystensignal war positiv und hat am Bewertung Das Rating "Bewertung" gibt an, ob ein Titel zu einem relativ hohen oder günstigen Preis gehandelt wird, wobei von seinem Ertragspotenzial ausgegangen wird. Es gibt fünf Ratings, die von stark unterbewertet "Pfeil stark aufwärts" bis zu stark überbewertet "Pfeil stark abwärts" reichen.

Mittelfristiger Markttrend Der "Mittelfristige Markttrend" zeigt den gegenwärtigen Trend, der positiv "Pfeil stark aufwärts" oder negativ "Pfeil stark abwärts" sein kann. Langfristiges Wachstum Es handelt sich — als Prozentsatz ausgedrückt — um die durchschnittliche geschätzte jährliche Steigerungsrate der zukünftigen Erträge des Unternehmens, in der Regel für die nächsten zwei bis drei Jahre.

Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis Anzahl der Analysen 19 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 19 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben. Risikoanalyse Risiko Gesamt Risiko Gesamt: Die Kursentwicklung von Aktien ist grundsätzlich mit hohen Risiken behaftet und kann starken Schwankungen unterliegen — bis hin zu einem Totalverlust.

Aufgrund des historischen Verhaltens werden hier die Aktien in verschiedene Risikostufen eingeteilt. Diese Risikostufen verstehen sich ausschliesslich als relativer historischer Vergleichswert zu anderen Aktien. Es gibt drei verschiedene Risikoratings: Beide Risikowerte liegen unterhalb des Referenzwertes. Mindestens ein Risikowert liegt oberhalb des Referenzwertes, aber keiner der beiden Werte übersteigt den Durchschnitt um mehr als eine Standardabweichung.

Mindestens ein Risikowert liegt um mehr als die Standardabweichung über dem Referenzwert. Berücksichtigt werden ausschliesslich Phasen mit sich abwärts bewegenden Märkten während der letzten 52 Wochen.

Je höher der Faktor ist, desto stärker waren bisher die Verluste bei negativen Börsenphasen. Bei dieser rein quantitativen Analyse sind die Gründe für Kursabschläge nicht relevant.

Erleidet eine Aktie einen absoluten Kursrückgang, während Ihr Referenzindex steigt, so belastet etwas Unternehmensspezifisches den Aktienkurs, daher der Name. Die Hoffnung auf eine Lösung des chinesisch-amerikanischen Zollstreits hat die Börsen zum Wochenschluss beflügelt.

Die Konjunktur kühlt sich ab. Das könnte die Absage an die Zinswende sein. Nur die EZB hat da nichts zu bieten. Die erste Börsenwoche des Jahres ist doch noch erfreulich zu Ende gegangen. Kommt jetzt die Erholungsrally? Um einen mieseren Dezember-Verlauf an der Wall Street zu finden, muss man schon bis zurückgehen. Aber dass die Märkte derart ausgebombt sind, hat auch seine Vorteile. International Business Machines Corporation Aktualisieren. IBM - eine Riesenenttäuschung IBM kann sich weiter erholen Warren Buffett hat wieder umgeschichtet Zwischen Raketen und Bilanzen Warren Buffett steht auf Apple Die digitale Geheimwaffe