Bausparvertrag 2019 – Tipps und aktuelle Testsieger

 


Tritt dann eines der Szenarien ein, kann man sich schneller für die bereits überlegte Handlung entscheiden. Sie muss jedoch dauerhaft hydrophobierend , also wasserabweisend, wirken. Die meisten Banken geben einen Onlinekredit mit Sofortzusage aus, nachdem man alle Unterlagen per Upload verschickt hat. JavaScript ist nicht aktiviert.

Wo bekomme ich einen Sofortkredit?


Die Kälteerzeugung kann mittels Kompressoren wie beim Kühlschrank , Absorptionskältemaschinen oder durch natürliche Kältequellen Schmelzwasser erfolgen. Der Transport der thermischen Energie erfolgt in einem wärmegedämmten Rohrsystem, das überwiegend erdverlegt ist. Fernwärme versorgt vor allem Wohngebäude neben Heizung auch mit Warmwasser, indem die Wärme vom Erzeuger oder der Sammelstelle zu den Verbrauchern geleitet wird. Festigkeitsklasse Die Wahl einer Festigkeitsklasse beruht — neben bauphysikalischen Aspekten — auf der erforderlichen, rechnerisch zulässigen Druckspannung aus statischen Berechnungen.

Feuchteschaden Feuchteschäden zählen bei Altbauten zu der am meisten vertretenen Schadensgruppe. Es spielt dabei keine Rolle, ob das Wasser gasförmig oder als Kondensat auftritt. Bei einigen Baumaterialien ist zudem die Restfeuchtigkeit nach dem Einbau zu beachten, da erst bei Erreichen einer spezifischen Untergrenze eine Weiterverarbeitung möglich ist z. Beton , Estriche, Fugen mörtel. Feuchtigkeitsmessung Für die Feuchtigkeitsmessung werden elektronische Messgeräte verwendet, deren Aussagefähigkeit jedoch meist begrenzt ist.

Die Messprinzipien sind unterschiedlich, einerseits geben elektronische Messgeräte durch einfaches Auflegen auf die Oberfläche eines Untergrundes Messwerte an und andererseits durch Elektroden, die in die Konstruktion eingeschlagen oder in Bohrlöchern versenkt werden. Feuerbeständigkeit Feuerbeständigkeit ist nach DIN die Eigenschaft von Bauteilen, eine Feuerwiderstandsdauer von mindestens 90 bzw.

In dieser Zeit sind sie weder brennbar noch verlieren sie ihre statischen Eigenschaften. Feuerverzinkung Feuerverzinken ist eine Art der metallischen Beschichtung von Stahlteilen, die vor Korrosion schützen soll. Durch Eintauchen von Stahlteilen in ein Zinkschmelzbad von ca. Feuerverzinken ist eine sehr wirtschaftliche Lösung Stahl langfristig gegen Korrosion zu schützen. Feuerwiderstandsklasse Eine Zuordnung von Bauteilen in Feuerwiderstandsklassen erfolgt nach der Zeitdauer, während der das Bauteil bzw.

Filigrandecke Solche Elementdecken vereinen als Halbfertigteile die Vorteile der Vorproduktion im Werk mit der flexiblen Anpassungsfähigkeit auf der Baustelle in sich. Das Halbfertigteil besteht aus einer 4 bis 6 cm dicken Stahlbeton platte sowie Armierungs stahl. Das Halbfertigteil wird au der Baustelle mit Ortbeton ausgegossen.

Die Dachneigungsgruppe beeinflusst Art und Ausführung der Dachabdichtung. Das ist vorteilhaft bei Heizungsanlagen mit Wärmepumpen. Flachkollektor Dieser Typ des Solarkollektors besteht im wesentlichen aus einer Rahmenkonstruktion, die nach unten gut wärmegedämmt ist. Im Inneren liegen Rohre mit dem Wärmeträger , die mit dem Absorber schwarz beschichtete Metallplatte abgedeckt sind.

Darüber ist das Gehäuse mit einer Glasschicht abgedeckt. Die einfallende Sonnenstrahlung wird im Absorber in Wärme umgewandelt, die vom Wärmeträger zur Heizanlage transportiert wird. Verwendet werden Flachkollektoren für die Warmwasserbereitung und die Heizungsunterstützung in der Übergangszeit. Sie erreichen dies, indem sie die Entflammung der zu schützenden Stoffe verhindern, die Entzündung behindern und die Verbrennung erschweren. Dabei ist jeoch zu beachten, dass viele Kleber nur kurze Zeit frisch bleiben.

Zur farblichen Gestaltung können diese noch mit einer Glasur oder Engobe versehen werden. Je nach Einsatzgebiet müssen Fliesen dabei bestimmten Ansprüchen wie Abriebfestigkeit, Rutschfestigkeit, Druckfestigkeit, Biegefestigkeit oder Wärmeleitfähigkeit genügen. Fliesenkleber Bei der Dünnbettverlegung werden Fliesen mit geeigneten Fliesenklebern fixiert.

Unterschieden wird dabei zwischen Klebern auf Zement basis Klebe mörtel und Klebern auf organischer Basis Dispersionskleber, Epoxidharzkleber. Welcher Kleber zu wählen ist, hängt vom Untergrundmaterial ab sowie der späteren Nutzung bzw. Dabei wird ein vorgefertigert Trocken mörtel an der Baustelle durch Mischpumpen mit Wasser vermengt, über einen Schlauch ins Gebäudeinnere geleitet und der zähflüssige Estrich dort ausgebreitet.

Das Gemisch ist flüssig genug, um sich selbst zu nivellieren. Sie nehmen Einfluss auf die Erstarrung des Betons , die verzögert oder beschleunigt werden kann. Floatglas Als Basisglas für verschiedenste Glasarten — auch für Fenster und Türen — wird heute überwiegend Floatglas verwendet.

Floatglas weist jedoch keine besonderen sicherheitstechnischen Eigenschaften auf und darf nicht an bewegten Bauteilen von automatischen Türen verwendet werden. Alle Türen im Verlauf von Rettungswegen sind als Fluchttüren zu konstruieren.

Sie sind dementsprechend zu kennzeichnen und mit Fluchttürverschlüssen auszustatten. Fluchtweg Entsprechend gesetzlichen Forderungen müssen öffentliche Gebäude jederzeit und ohne Hilfsmittel verlassen werden können. Der Betreiber öffentlicher Gebäude muss mit Fluchtwegen und Notausgängen dieser Forderung gerecht werden.

Fluchtwege und Notausgänge sind zu kennzeichnen und die Kennzeichnung muss an geeigneter Stelle angebracht und dauerhaft sein. Formaldehyd Formaldehyd kommt in Spanplatten und Holzwerkstoffen vor, wird hier aber schon seit mehreren Jahrzehnten in der Produktion vermieden. Dispersionskleber, Lacke, Desinfektionsmittel oder Tabakrauch führen ebenfalls zu Formaldehydbelastung.

Bei Menschen können Reizung der Schleimhäute v. Je schneller die Schwingung, desto höher wird die Frequenz. Die Einheit ist Hertz Hz. Sie werden vor allem bei Bühnenscheinwerfern und Strahlern mit verstellbarem Ausstrahlungswinkel verwendet. Aber auch waagerechte und senkrechte Schmuckstreifen — im einfachsten Fall schmale, farblich abgesetzte Linien — werden als Fries bezeichnet.

Mit einem Fries wird eine Gliederung der Wand vorgenommen. Frischbeton Bevor Beton erhärtet, ist er je nach Zusammensetzung unterschiedlich weich. Von Frischbeton spricht man, solange er noch verarbeitet werden kann.

Fuge Fugen stellen den Raum zwischen zwei benachbarten Bauteilen oder im Zusammenhang mit der Verbands ausführung zwischen zwei Steinen dar. Fugendurchlasskoeffizient Der Fugendurchlasskoeffizient beschreibt die Luftdichtheit von Fensterfugen. Fugenmörtel Fugenmörtel werden zum nachträglichen Ausfugen von Verblendern und Sicht mauerwerk oder von Fliesen verwendet. Statisch tragender Mörtel wird als Mauermörtel bezeichent. Grundsätzlich wirken sämtliche derartigen Mittel auf der Oberfläche von Hölzern gegen Pilze wie z.

Schimmelpilze und weitere Mikroorganismen, die das Holz schädigen könnten. Furnierschichtholz Furnierschichtholz wird durch paralleles Anordnen und Verleimen von Schälfurnieren hergestellt. Fledermausgaube, Schleppgaube, Giebel- und Walmgaube sowie Dreieckgaube.

Varianten dieser Grundformen sind in vielfältiger Zahl vorhanden. In einer weiteren Schreibweise ist das Bauteil in manchen Gegenden auch als Gaupe bekannt. Wände, Fenster, Dächer und Böden. Für die Niedrigenergiebauweise und Solararchitektur ist vor allem die thermische Gebäudehülle von Bedeutung. Die Wärmedämmung der thermischen Gebäudehülle ist ausschlaggebend für den Transmissionswärmebedarf eines Gebäudes.

Bei Raumhöhen zwischen 2,5 und 3 m ergibt sie sich nach folgender Formel, mit V e als beheiztem, eingeschlossenem Volumen: Sie soll einerseits die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden verbessern und andererseits die Anforderungen an das Innenraumklima und der Kostenwirksamkeit energetischer Sanierungen sichern.

Gebäudevolumen, beheizt Das beheizte Gebäudevolumen V e ist das der wärmeübertragenden Hüllfläche eines Gebäudes umschlossene Volumen.

Gebrauchstauglichkeit Bei statischen Bemessungen von Bauteilen wird zwischen der Tragfähigkeit und der Gebrauchstauglichkeit unterschieden. Der Begriff wird heute vornehmlich im Holzrahmenbau verwendet und beschreibt den Raum in einem Holzrahmen früher das Feld zwischen den Balken des Fachwerks.

Die Gefachfüllung wird Ausfachung genannt, die Gefachdämmung ist die Ausfachung mit Wärmedämmstoffen. Zunehmend finden zu dieser thermischen Nutzung folgende Systeme Verwendung: Erdkollektor, Bodenplattenkühler oder Fundamentspeicher, Energiepfahl und Erdsonden. Gerüst Gerüste sind Baukonstruktionen, die mit Gerüstlagen veränderlicher Länge und Breite an der Verwendungsstelle zusammengesetzt, ihrer Bestimmung entsprechend verwendet und dann wieder auseinandergenommen werden können. Gesamtenergiedurchlassgrad g-Wert Unter dem g-Wert versteht man jenen Anteil des Sonnenlichts, der durch eine Verglasung dringt.

Der Rest der eingestrahlten Energie wird reflektiert zurückgestrahlt oder von der Scheibe absorbiert aufgenommen. In der Heizsaison ist ein hoher g-Werte somit vorteilhaft, weil mehr solare Energie das Haus erwärmt. Im Sommer sind niedrige g-Werte anzustreben. Gesteinskörnung Gesteinskörnungen sind ein körniges Material meist für die Verwendung als Zuschlagstoff im Bauwesen z.

Gesteinskörnungen können natürlich, industriell hergestellt oder rezykliert sein. Normale Gesteinskörnungen werden in Kategorien Klassen eingeteilt. Kategorien geben das charakteristische Niveau für eine Eigenschaft vor.

Es kommt dabei immer darauf an, welchen Vertrag der Bauherr abgeschlossen hat. Aber bei beiden Varianten ist nicht der Bauherr in der Beweispflicht, sondern immer das Bauunternehmen oder der Handwerker, der am Bau des Hauses beteiligt war. Gewinne, intern Alleine durch das Bewohnen eines Hauses erzielt man Beiträge zur Beheizung, die nicht vom Heizsystem kommen. Beispielsweise heizt jeder Mensch bedingt durch den Stoffwechsel das Haus mit.

Die Heiz leistung ist dabei ganz beträchtlich: Darüber hinaus zählt auch die Abwärme elektrischer Geräte zu den internen Gewinnen. Diese Energie ist gratis und sollte gut genutzt werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Fensterflächen eines Haus nach Süden zu orientieren, d. Um eine sommerliche Überhitzung zu vermeiden, sind hier insbesondere Möglichkeiten der Verschattung einzuplanen. An den Auflagern treten entsprechend der Geometrie des Gewölbes und der Belastung teilweise hohe Abstützkräfte — der sogenannte Gewölbeschub — auf.

Die Aufnahme dieser Auflagerreaktion mit nur geringen zulässigen Verformungen ist entscheidend für die Tragfähigkeit des Gewölbes. Die weiche Verbindung zwischen zwei Floatglasscheiben gewährleistet eine hohe Scheibenmasse mit geringer Biegesteifigkeit, die für einen hohen Schalldämmwert des Glases genutzt wird. Gips kann mit dem Fingernagel geritzt werden. Im Estrichbau wird Gips aufgrund einer geschmeidigen Eigenschaft trotzdem als Bindemittel verwendet, da er in Verbindung mit Gesteinskörnungen an Härte gewinnt.

Gipskartonplatte Gipskarton ist ein Baustoff aus Gips , meistens verwendet als Gipskartonplatten oder Gipskartonbauplatte, der beidseitig mit Karton kaschiert ist. Verwendung finden Gipskartonplatten im Trocken- oder Akustikbau. Ihre Stabilität erhalten die Platten durch die beidseitige Kartonage, welche die Zugkräfte aufnimmt. Glas, photochrom Photochrome Gläser können ihr Lichtdurchlässigkeit selbst regeln.

Der hohen Herstellungskosten wegen finden sie bisher jedoch hauptsächlich bei Sonnenbrillen und vereinzelt im Automobilbau Anwendung. Glaser-Verfahren Mit dem Glaser-Verfahren zur Diffusions berechnung kann der Verlauf des Sättigungsdampfdrucks und des Wasserdampfteildrucks in Bauteilen, sowohl im Kondensationsfall Winter wie im Verdunstungsfall Sommer beschrieben werden.

Aus dem Glaser-Diagramm lässt sich ablesen, unter welchen Bedingungen in welchen Schichten eines Bauteiles Kondensation , also Tauwasser , vorkommen kann, und wie viel angefallenes Tauwasser während der Verdunstungsperiode wieder abgeführt wird. Glasstein Bei Glassteinen oder Glasbausteinen handelt es sich um Hohlglaskörper, welche aus zwei schalenförmigen Glasteilen bestehen, die durch Erhitzen aneinander fixiert werden.

Sie können eingefärbt sein oder eine Oberflächenstruktur aufweisen. Glassteine werden häufig als transluzentes Mauerwerk verwendet. Gleichstrom Als Gleichstrom wird ein elektrischer Strom bezeichnet, dessen Stärke und Richtung sich nicht ändert. Globalstrahlung Unter der Globalstrahlung versteht man die gesamte Menge der Sonnenenergie, die auf eine horizontale Fläche auftrifft.

Die Globalstrahlung setzt sich aus der diffusen diffusen Strahlung ungerichtet und der Direktstrahlung der Sonne zusammen. Die baukonstruktiven Anforderungen entsprechen denen des Dachfirstes. Der Luftaustausch kann demnach über die entsprechende Konstruktion oder auch über Formteile erreicht werden. Grauwasser Als Grauwasser wird häusliches Abwasser ohne fäkale Feststoffe, z. Abwasser von Bade- und Duschwannen, Handwaschbecken und gegebenenfalls Waschmaschinen bezeichnet.

Durch Regenwassergewinnung und -nutzung wurden Konzepte entwickelt, wie Grauwasser für eine Weiternutzung verwendet und in Klarwasser umgewandelt werden kann.

Entstanden in der Zeit von bis bilden sie eine eigenständige Gruppe von Gebäuden, die sich durch gleichartige Konstruktionsmerkmale auszeichnen. Stadtquartiere mit Gründerzeithäusern zählen zu den bevorzugten innerstädtischen Wohnlagen.

Die in vielen Varianten erhältlichen Modelle besitzen allerdings eine geringe Wärmeleistung. Zudem kann der Heizkörper, wenn er mit Handtüchern verdeckt ist, kaum Wärme an den Raum abgeben. Handwerk Als Handwerk bezeichnet man gewerbliche Tätigkeiten.

Handwerker fertigen Produkte meist auf Bestellung an oder erbringen Dienstleistungen auf Nachfrage. Die handwerkliche Tätigkeit steht der industriellen Massenproduktion gegenüber.

Das handwerkliche Gewerbe wird in Deutschland durch die Handwerksordnung geregelt. Beim geneigten Dach kommen Hängewerke bei Pfettendächern zum Einsatz, wenn eine Überspannung der gesamten Gebäudebreite ohne Stützen erreicht werden soll. Der Hausanschlusskasten ist gleichzeitig die Übergabestelle des Verteilungsnetzbetreibers.

Im Hausanschlussraum gehen die Leitungen für die Elektroenergieversorgung und des Hausanschlusskastens ein, aber auch der anderen Medien, an die das Gebäude angeschlossen wird Gas, Wasser, Fernwärme. Hausbock Der Hausbock Hylotrupes bajulus zählt zu den gefährlichsten Schadinsekten, die Holzbauteile in Gebäuden befallen.

Der Befall durch Hausbock ist meldepflichtig. Neben den klassischen Anlagen zählen dazu auch die Anlagen für die Gebäudeautomatisierung, Fernmeldeanlagen, Wechselsprechanlagen usw. Der Befall durch Hausschwamm ist meldepflichtig. Bereits bei geringer Sonneneinstrahlung verdampft das Wärmeträger medium. Am oberen Ende der Röhre wird die durch Kondensation frei werdende Wärme an die vorbeiströmende Wärmeträgerflüssigkeit übertragen. Heizenergiebedarf Der Heizenergiebedarf beschreibt diejenige Energiemenge, die der Heizungsanlage eines Gebäudes zugeführt werden muss, damit sie den Heizwärmebedarf des Gebäudes decken kann.

Die Heizenergie ist gleich der Heizwärme zuzüglich der Verluste in der Heizungsanlage und in der Verteilung. Die Basis ist dabei der schwimmende Estrich. Die Heizwasser führenden Rohre können dabei auf dreierlei Weise verlegt werden: Diese Differenzen werden dann für jeden Tag der Heizperiode aufsummiert. Sie liegt bei ca. Die Heizgrenze eines Gebäudes wird zur Berechnung der Heizgradtage verwendet.

Heizkessel Im Heizkessel wird Brennstoff in nutzbare Wärme umgesetzt. In einer Zentralheizung dient der Kessel als Wärmeerzeuger und kann in verschiedenen Bauformen und Ausführungen konstruiert sein. Der eigentliche Kesselkörper erwärmt das umlaufende Heizwasser durch die Brennerflamme und das hindurchströmende Abgas im Inneren des Kessels. Moderne Kessel sind eine Funktionseinheit, bestehend aus dem Kesselkörper mit Wärmetauscher flächen, Brennraum und Wasserfüllung, dem Öl- oder Gasbrenner sowie der regeltechnischen Ausstattung.

Brennwertkessel weisen zur Zeit die beste Effektivität auf. Heizkörper Ein Heizkörper ist ein Wärmeaustauscher, der Wärme von einem Transportmedium meist Heizungswasser, aber auch Strom an die ihn umgebende Raumluft abgibt. Heizkörper können als Konvektoren oder als Radiatoren ausgebildet sein. Eine Umwälzung des Heizungswassers übernimmt eine Pumpe , die in die Vorlaufleitung eingebaut wird.

Bei guter Dämmung der Rohrleitungen werden alle Heizkörper mit der gleichen Temperatur versorgt. Heizkurven sind von Gebäude zu Gebäude unterschiedlich, da sie von verschiedenen Einflüssen abhängen.

Eine richtig eingestellte Heizkurve sorgt für verminderte Wärmeverluste, eine verbesserte Regelung der Raumtemperaturen und spart dadurch Energie. Heizlast Die Heizlast beschreibt die Wärmezufuhr in ein Gebäude, die zur Aufrechterhalt einer bestimmten Raumtemperatur notwendig ist.

Sie wird in Kilowatt kW angegeben und richtet sich nach der Lage des Gebäudes, der Bauweise der wärmeübertragenden Gebäudehüllflächen und dem Bestimmungszweck der einzelnen Räume.

Die Heizperiode hängt von der Lage des Gebäudes und von den wärmetechnischen Gebäudeeigenschaften ab. Heizstrahler Heizstrahler sind Geräte, die ihre Wärme mittels Wärmestrahlung abgeben und somit für eine unmittelbare Aufheizung der Umgebung sorgen. Sie eignen sich sowohl für den stationären als auch den mobilen Einsatz.

In der Regel heizen Heizstrahler mit Gas. Es gibt aber auch Infrarotstrahler , die häufig mit Strom betrieben werden. Heizstrahler eignen sich für Räume, die kurzfristig und relativ schnell aufgeheizt werden sollen wie z. Industriehallen, Museen oder Kirchen.

So werden häufig Pellets -Wohnraumheizsysteme ergänzend zur vorhandenen Zentralheizung betrieben. Auch kann ein Gas-Brennwertkessels mit einer Solarthermie -Anlage kombiniert werden. Dabei wird für die Warmwasserbereitung ein bivalenter Warmwasserspeicher eingesetzt.

Heizsystem, monovalent Zur Wärmeerzeugung wird bei monovalenter Betriebsweise nur ein Heizsystem bzw. Dies ist der Fall, wenn ein Wärmeerzeuger den gesamten Wärmebedarf allein decken kann und wenn keine weitere Energieart z. Solar zusätzlich eingesetzt wird. Heizwärmebedarf Der Heizwärmebedarf ist diejenige Energiemenge, die für die Erwärmung eines Gebäudes auf die gewünschte Soll-Temperatur nötig ist, um Transmissionswärmeverluste und Lüftungswärmeverluste auszugleichen.

Neben der Heizwärme tragen solare und interne Gewinne zur Erwärmung von Räumen bei. Heizwärmeverlust Als Heizwärmeverlust wird derjenige Energieanteil bezeichnet, der bei Gebäuden entweder als Transmissionswärmeverlust oder als Lüftungswärmeverlust verloren geht.

Heizwert Unter dem Heizwert eines Brennstoffs auch unterer Heizwert oder H u genannt versteht man die Energiemenge, die bei einer vollständigen Verbrennung frei wird. Der Heizwert sagt nicht alles über die nutzbare Energie aus, die in der Heizungsanlage aus dem Brennstoff erzielt werden kann.

Je nach Heizanlage ergibt sich ein unterschiedlicher Wirkungsgrad bzw. Sie lassen sich in vorhandenen Hohlräumen, z. In ihrer Wirkungsweise sind sie vergleichbar mit den Einzelelementen eines Lochplattenabsorbers. Hilfsenergie Hilfsenergie wie z. Strom wird für den Antrieb von Systemkomponenten z. Hinterlüftung Eine Hinterlüftung soll sicherstellen, dass Feuchtigkeit vor sperrenden Bauteilschichten effizient abgeführt wird.

Die anrechenbare Dämmschicht endet immer bei der Hinterlüftung. Hinterschnittanker Die Hinterschnittverankerung ist eine unsichtbare Befestigungsart von vorgehängten, hinterlüfteten Fassadenbekleidungen.

Sie besteht aus einem Dübel oder Ankerhülse, einer Schraube und der Fassadenhalterung. Der Dübel wird in eine Bohrung mit konischer Aufweitung in die Rückseite der Fassadenbekleidung eingebracht und durch die eingedrehte Schraube in dem Fassadenmaterial gespreizt. Über die Agraffe oder ein durchgehendes Profil wird die Fassadenbekleidung an der Unterkonstruktion befestigt.

Hochlochziegel HLz Hochlochziegel sind Ziegel steine mit vertikalen, durchgehenden Hohlräumen senkrecht zur Lagerfuge. Die Anzahl der Hohlräume, ihre Anordnung, die Stegdicken, die Steinabmessungen und die Rohdichte führen in den normativen Vorgaben zu weiteren Unterklassifizierungen.

Man spricht bei Holmtreppen auch von aufgesattelten Treppen, da die Trittstufen wie der Reiter auf dem Pferd aufsitzen. Holzbalkendecke Holzbalkendecken sind bis in die Baualtersstufe der 50er Jahre eine typische Ausbildung der Tragkonstruktion von Decken. Brand- und Schallschutz eigenschaften von Holzbalkendecken sind zu prüfen. Holzfäule Als Holzfäule wird der Befall mit pflanzlichen Schädlingen bezeichnet. Holzhackschnitzel Holzhackschnitzel sind zerkleinertes Holz Hackgut , z.

Holzhackschnitzel können aufgrund ihrer Schüttfähigkeit wie Holzpellets in vollautomatischen Heizungsanlagen verfeuert werden. Holzpellet Holzpellets werden aus Sägemehl hergestellt, indem das Sägemehl bei höherer Temperatur durch eine Lochmatrize gepresst wird.

Die Asche kann als Dünger verwendet oder kompostiert werden. Pellets sind zur Zeit kostengünstiger als herkömmliche Brennstoffe. Holzschädling Bestimmte Holzbauteile von Altbauten sind besonders gefährdet durch den Befall mit tierischen und pflanzlichen Schädlingen.

Holzrahmenbau Die Holzrahmenbauweise ist eine klassische Bauweise für Holzhäuser. Wände bestehen aus einem Rahmen aus Vollholz oder anderen tragenden Holzbauteilen z.

Doppelstegträger , der in Wandmitte durch Holzstützen getragen wird und die Wärmedämmung aufnimmt. Dieses Holzgerüst wird von beiden Seiten beplankt. Der wesentliche Unterschied zum Holztafelbau besteht im geringeren Vorfertigungsgrad. Holztafelbau Die Holztafelbauweise eine Weiterführung der Holzrahmenbauweise und die mit Abstand gebräuchlichste Konstruktionstechnik im Holzrahmenbau.

Die Holzrahmen, die durch Querstreben stabilisiert werden, sind mit Wärmedämmstoffen ausgefüllt. Davor wird meist eine Fassade aus Holz oder Mauerwerk gesetzt. Die Holzkonstruktion wird damit zu einer selbst tragenden Tafel. Diese Bauart erlaubt eine weitgehende industrielle Vorfertigung der Bauelemente und ist deshalb schnell und preisgünstig.

Weitere Vorteile sind eine wirtschaftliche Vorfertigung, die Herstellung hochbelastbarer Systeme und die Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Materialien. Holzverbindung Traditionelle Holzverbindungen sind der Versatz schräger Anschluss eines Holzes an ein anderes , die Verblattung zwei Hölzer werden in einer Ebene miteinander verbunden zur Verlängerung oder zur Bildung einer Ecke und der Zapfen zwei Hölzer werden gegenseitig mittels eines Lochs und eines Zapfens verbunden, z.

Sie durchfrisst das Holz in allen Richtungen. Bauschäden durch tierische Schädlinge sind sorgfältig zu analysieren.

Hülle, thermisch Die thermische Hülle ist jene Hülle, die durch die wärmeübertragende — und hoffentlich auch wärmegesämmte — Bauteile gebildet wird. Hybridsystem Werden zwei oder mehr verschiedene Energiequellen miteinander kombiniert, um Strom oder Wärme für den gleichen Bedarf zu erzeugen, spricht man von einem Hybridsystem. Da das Angebot erneuerbarer Energien nicht ständig im gleichen Umfang zur Verfügung steht, ermöglicht ein Hybridsystem, beispielsweise aus Sonne oder Wind, Schwankungen untereinander auszugleichen und eine relativ stabile, regenerativ erzeugte Energieversorgung zu gewährleisten.

Hydratation Unter Hydratation — häufig auch als Hydratisierung oder Hydration bezeichnet — versteht man die Anlagerung von Wassermolekülen an gelöste Ionen. Dadurch entsteht eine Hydrathülle auch Hydrat-Sphäre bezeichnet. Der Begriff wird insbesondere bei der Produktion von Beton verwendet. Dabei können sich Bestandteile mit toxischer Wirkung abspalten, die zur Belastung von Abwasser und Natur führen und sogar Trinkwasser verunreinigen können. Es bedeutet in der Regel, dass ein Stoff wasseranziehende Eigenschaften besitzt.

Mit diesem Fachausdruck werden Substanzen charakterisiert, die sich nicht mit Wasser mischen. Hydrophobierung Bei der Hydrophobierung eines Baustoffes wird dessen Wasseraufnahme reduziert. Dabei werden seine Poren und Kapillaren jedoch nicht verschlossen.

Die Diffusionsfähigkeit des Baustoffes wird so gut wie nicht verändert. Zur Hydrophobierung kommen vorwiegend Silikon harze zum Einsatz. Der Begriff wird hauptsächlich im Bereich des Umweltschutzes benutzt und bedeutet hier den Eintrag von Schadstoffen, aber auch von Lärm , Licht, Strahlung oder Erschütterungen, in ein Umweltmedium.

Sie ist damit in der Regel das Ergebnis einer Emission. Imprägnierung Der Wirkmechanismus einer Imprägnierung beruht darauf, dass die Oberflächenspannung der jeweiligen Flüssigkeit auf dem Baustoff beeinflusst wird.

Der jeweilige Wirkstoff lagert sich an den Porenwandungen des Materials an, ohne dessen Wasserdampfdurchlässigkeit zu beeinflussen. Folgende Imprägnierungen werden unterschieden: Häufig kommen Imprägniermittel auf Silikatbasis zur Anwendung.

Industrieboden Als Industrieböden werden alle Bodenbeläge, Estriche und Betonplatten bezeichnet, die sich für den Einsatz im Bereich sehr hoher Belastungen eignen. Komponenten von Industrieböden müssen entsprechend widerstandfähig Abriebfestigkeit, Druckfestigkeit , Biegefestigkeit usw. Geeignete Estriche sind z. Kunstharz-Estriche, Magnesia-Estriche aber auch Zementestriche. Infilatration wird beeinflusst durch das Raumvolumen, den Luftwechsel beim Blower-Door-Test , einem Abschirmungskoeffizienten für verschiedene Gebäudestandorte sowie einem Höhenkorrekturfaktor.

Infrarotstrahler Infrarotstrahler sind eine spezielle Form der Heizstrahler. Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizstrahlern erwärmen sie jedoch nicht die Umgebungsluft sondern nur die angestrahlten Oberflächen mit infraroter Strahlung. Als Energiequelle verwenden sie Gas oder elektrischen Strom.

Innenausbau Innenausbau ist die Sammelbezeichnung für Gewerke des Tischlers, Zimmermanns oder Trockenbauers, die im Innern eines Gebäudes vorgenommen werden. Für den Innenausbau sollte nur Holz gewählt werden, da es mit den klimatischen Verhältnissen im Gebäude korrespondiert. Der Innenarchitekt ist für die Planung des Innenausbaus zuständig. Innendämmung Innendämmung ist neben Aussendämmung und Kerndämmung die dritte Möglichkeit einer Fassadendämmung. Durch die Innendämmung ist es möglich, auch Kellerwände oder Fassaden denkmalgeschützter Gebäude wie bei Fachwerkhäusern zu dämmen.

Hierbei ist es in den allermeisten Fällen notwendig, dem Tauwasser aspekt und den Wärmebrücken erhöhte Aufmerksamkeit zu schenken. Ohne gründliche Vorplanung sind hier Bauschäden vorprogrammiert. Beide Einheiten sind über einen Kältekreislauf miteinander verbunden. Innenleitungen bestehen aus Verteilungsleitungen, Steigleitungen , Verbrauchsleitungen, Abzweigleitungen und Geräteanschlussleitungen.

Inselsystem Inselsysteme sind unabhängig vom Stromnetz und garantieren eine ganzjährige autarke Stromversorgung. Sie benötigen Energiespeicher zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit bei schwankendem Energieertrag. Unterbricht eine Installationsdose eine luftdichte Schicht , so sollte die Dose luftdicht ausgeführt sein und luftdicht an die Schicht angeschlossen werden. Installationsebene Beim Leichtbau, z. Diese kann aber nur funktionieren, wenn sie wirklich luftdicht verlegt wird.

Schwachstellen sind hierbei alle Anschlüsse und Rohrdurchführungen. Es ist daher empfehlenswert, zwischen der raumseitigen Beplankung und der Dampfbremse eine Schicht vorzusehen, in der diese Installationen geführt werden können.

So sollen Abnutzungs- und Alterungserscheinungen entgegengewirkt werden. Intensivbegrünung Intensivbegrünungen auf Flachdächer weisen — im Gegensatz zu Dächern mit extensiver Dachbegrünung — anspruchsvolleren und pflegeintensiveren Bewuchs auf z. Gräser, Stauden, Sträucher und Bäume. Sie müssen über einen entsprechenden Aufbau der Vegetations schicht verfügen.

In den Möglichkeiten der Nutzungs- und Gestaltungsvielfalt sind sie bei entsprechender Ausstattung mit bodengebundenen Freiräumen vergleichbar. Isolierglas Isolierglas besteht aus mindestens zwei Scheiben, die über einen Randverbund gekoppelt sind. Zwischen den Scheiben entsteht so ein luftdicht abgeschlossener Hohlraum, der mit einer Füllung aus trockener Luft als Wärmepuffer wirkt und Wärmeverluste mindert.

Durch Füllungen dieses Scheibenzwischenraums mit Edelgasen wie Argon oder Krypton kann die Wärmeschutzwirkung noch weiter gesteigert werden. Isolierstück Isolierstücke sind ein Bauteil zur Unterbrechung der elektrischen Längsleitfähigkeit einer metallischen Gas- oder Wasserrohrleitung. Isolierung Eine Isolierung im Baubereich beschreibt die vollflächige Isolierung von Bauteilen wie Kellerwänden oder Rohren, bei denen das Ein- oder Ausdringen von Wasser vermieden werden muss.

Im Bereich der Elektrizität spricht man von Isolierung, wenn Strom führende Teile durch entsprechende Isoliermaterialien gegen Berührung geschützt sind. Isotherme Isothermen sind allgemein Linien mit gleicher Temperatur, z.

In der üblichen Definition wird die Jahresarbeitszahl als Quotient aus Wärmeabgabe und aufgenommener elektrischer Energie bei Betrieb über ein ganzes Jahr bzw. Dem Heizwärmebedarf, bestehend aus den Wärmeverlusten über Transmission und Lüftung, werden die interne und solare Gewinne gegengerechnet.

Jahresprimärenergiebedarf Als Jahres primärenergiebedarf wird die Energiemenge in Kilowattstunden kWh bezeichnet, die zur Deckung des Jahresheizenergiebedarfs und des Trinkwasserenergiebedarfs aufgewendet werden muss. Sie dienen dem Sonnen- und dem Sichtschutz. Jalousien bestehen meist aus horizontal angeordneten Lamellen aus Aluminium oder Kunststoff. Drehbare Lamellen dienen der Regulierung des Lichteinfalls.

Hier ist auch darauf zu achten, dass diese Wind und Wetter ausgesetzt sind und diesem standhalten müssen. Sie können prinzipiell in allen Bauteilen vorgesehen werden. Es handelt sich dabei meist um Leerrohre. Kabelkanäle gibt es in unterschiedlichen Abmessungen und Querschnittsgeometrien. Sie können mit Trennstegen ausgestattet sein, die eine übersichtlichere Verlegung ohne gegenseitige Beeinflussung gewährleisten.

Kachelofen Kachelöfen gibt es seit der Bronzezeit und sie sind moderner denn je. Beliebt ist in diesem Zusammenhang die Ofenbank. Am weitesten verbreitet ist der Kachelofen mit gemauertem Sockel.

Die Kacheln dienen als Speichermedium, die Wärme nach und nach abstrahlen. Kalk, hydraulisch Hydraulische Kalke können auch unter Wasser abbinden und erhärten. Es wird dazu — im Gegensatz zu Luftkalk — kein Kohlendioxid aus der Atmosphäre für die Festigkeitsbildung benötigt. Kalkputz Kalkputze zählen zu den Mineralputzen.

Sie werden in der Denkmalpflege zur Sanierung historischer und denkmalgeschützter Fassaden eingesetzt. Bestandteile des Kalkputzes sind meistens gelöschter Kalk und Sand. Der wesentliche Vorteil des Kalkputze besteht in der ausgesprochen guten Wasserdampfdiffusionsfähigkeit.

Kalkputze erhärten chemisch, das bedeutet, dass sie sich durch Karbonatisierung verfestigen. Um chemisch zu reagieren braucht Kalk Wasser, mit dem er angemischt wird. Kalksandstein Kalksandsteine bestehen aus Kalk und kieselsäurehaltigen Zuschlägen als Bindemittel. Die Mischung wird verdichtet und unter Dampfdruck gehärtet. Produziert werden alle Mauerstein-Formate. Sie sind vergleichsweise schwer und daher gut schalldämmend und wärmespeichernd, jedoch haben sie keine guten Wärmedämmeigenschaften.

Kaltdach Das Kaltdach ist eine Dachkonstruktion, bei der zwischen dem wärmegedämmten Tragwerk und der Dachhaut beim Flachdach bzw. Dadurch wird ermöglicht, dass durch die Wärmedämmung diffundierte Feuchtigkeit entweichen bzw. Kaltdächer bieten einen höheren sommerlichen Hitzeschutz als Warmdächer , sind hingegen etwas teurer. Kältemittel Kältemittel nehmen durch Verdampfen bei niedriger Temperatur und niedrigem Druck Wärme auf und geben sie durch Verflüssigen bei höherer Temperatur und höherem Druck wieder ab.

Natürliche Kältemittel sind z. Die einzelnen Schalen übernehmen unterschiedliche konstruktive und bauphysikalische Funktionen. Der Witterungsschutz wird von der vorgehängten Bekleidung gewährleistet, die dahinter liegende Luftschicht ist kalt. Kaltklebung Kaltklebung ist das Verbinden von flächigen Erzeugnissen mit Klebstoffen, die bei normalen Umwelttemperaturen verarbeitet werden.

Kapillarität Ein kapillar aktiver Stoff hat die Eigenschaft, Wasser aufzusaugen. Wasser breitet sich in dem kapillar aktiven Stoff aus und steigt dabei auch gegen die Erdanziehung nach oben. Eine hohe Kapillarität weisen z. Mauern aus leichtgebrannten Ziegelsteinen, Porenbeton und Kalksandsteine auf. Karbonatisierung Im Bereich von karbonatisiertem Beton ist die Bewehrung im Stahlbeton durch die geringe Alkalität geringer pH-Wert des Betons nicht mehr wirksam vor Korrosion geschützt.

Bei hoher Feuchtigkeit z. Kautschuk Kautschuk wird in natürlichen und synthetisch hergestellten Kautschuk unterschieden. Aus Kautschuk werden Abdichtungsbahnen hergestellt. Kehlbalken Kehlbalken, auch Kehl riegel genannt, sind waagrechte Hölzer, die Dach sparren miteinander verbinden. Die Kehlbalkenlage dient also hauptsächlich der Versteifung des Dachstuhles und dessen Statik.

Kehle Die Kehle stellt den inneren Übergang zwischen gleich oder unterschiedlich geneigten Dachflächen dar. Unterschieden werden je nach Deckungsmaterialien und entsprechender Ausführung untergelegte Kehlen, eingebundene Kehlen und Metallkehlen. Dieses wichtige Qualitätsmerkmal haben zwar die meisten Kreditkarten, die sie derzeit verwenden, doch nur wenige Kreditkarten Vergleich bieten genau die richtigen Vorteile für ihre Kunden.

In Deutschland gibt es mehr als weit über Kreditkarten, jeweils mit verschiedenen Leistungen und mehreren zusätzlichen Extras. Wir zeigen ihnen deshalb von welchen Anbietern sie eine günstige Kreditkarte erhalten und welche Bank die beste Kreditkarte bieten, denn alle Banken bieten meist günstige Kreditkarten.

Dennoch unterscheiden sich diese Kreditkarten, teilweise auch deutlich. Zuerst wollen Banken ihre Gebühren erhalten. Wie der ausstehende Betrag zurück gezahlt wird, ist deshalb ein wichtiges Kriterium für die Entscheidung für eine bestimmte Kreditkarte. Wenn sie eine Kreditkarte beantragen, dann erhalten sie von der Bank in Form einer Plastikkarte einen Kredit, den sie für jeden ihrer Käufe verwenden können, es sei denn das Geschäft akzeptiert diese Kreditkarte nicht.

Sie zahlen dann mit der Kreditkarte nicht mit ihrem Geld. Sie leihen sich das Geld bei der Bank. Am Ende des Monats zahlen sie dieses Mini-Darlehen dann zurück. Sie setzen diese Plastikkarte am besten so ein, um Bargeld von allen möglichen Geldautomaten abzuheben, ohne wirklich ein Konto bei der Bank zu haben.

Sie heben damit ihr eigenes Geld ab, um ihre Waren sofort zu bezahlen, ohne Gutschrift oder Rechnung. Prepaid Debitkarten funktionieren wie Debitkarten, aber mit wichtigen Unterschieden.

Sie zahlen somit für ihren Kauf auch mit eigenem Geld. Wie bei eine Debitkarte, leihen sie mit einer Prepaid-Debitkarte kein Geld. Visa, MasterCard oder American Express: Welcher Kreditkartenanbieter ist der Beste? Sie können diese Frage so gut wie möglich mit ihrer eigenen Situation beantworten. Die Antwort hängt dann von verschiedenen Faktoren ab.

Einige Kreditkarten sind ohne zusätzliche Girokonten verfügbar, einige andere nur mit kostenlosen Konten und die besten Kreditkarten erlauben es ihnen sogar, Bargeld weltweit abzuheben, Gutscheine zu erhalten und an Bonusprogrammen teil zu nehmen. Ein sehr sehr guter Ansatz ist dabei aber auf jeden Fall auch das klassische Tagesgeldkonto, welches jeder der Anleger mit Sicherheit auch für sich selbst ein Stück weit in Betracht ziehen sollte.

Es beginnt dabei bereits mit dem so wichtigen Punkt, dass sich nicht alle Fragen zu diesem Thema mit einer solchen Leichtigkeit beantworten lassen. Dennoch macht es Sinn, sich etwas näher mit der Materie zu befassen, um so vielleicht noch bessere Schlüsse daraus ziehen zu können.

Die Deutschen sind in der Regel dafür bekannt, dass sie oft versuchen, so viel Geld wie nur möglich zu sparen. Dies hat die Werbeindustrie für sich erkannt, denn seit Jahrzehnten werden wir mit den kleinen Schnäppchen des Alltags bombardiert, mit denen wir angeblich den einen oder anderen Euro weniger bezahlen müssen.

Dass dieses System funktioniert liegt aber auch daran, dass sich eben so viele Leute dann tatsächlich die Mühe machen, kleinere Einkäufe wie ein paar wenige Lebensmittel zu vergleichen. Doch es ist nicht besonders schwer, an dieser Situation etwas zu ändern. In erster Linie geht es darum zu erkennen, dass das Sparen von Geld nicht unbedingt mit irgendeiner Form von Verzicht in Verbindung stehen muss.

Eine gute Möglichkeit zu sparen, ist der Vergleich von Gaspreisen. Dabei kann der Kunde sich selbst im Internet den günstigeren Anbieter heraussuchen, und danach den Anbieter wechseln.

So ist es, auf ein Jahr gerechnet, ohne Probleme möglich, hundert Euro oder sogar noch mehr zu sparen. Diese Chance bietet sich in jedem Jahr aufs Neue, und immer wieder hat der Verbraucher die Chance, sie für sich zu ergreifen.

Doch warum ist es denn notwendig, hierbei überhaupt den Vergleich zu nutzen? Man könnte sich die Angebote ja auch direkt selbst zurechtlegen?

Grundsätzlich wäre auch dies eine Option, die es in Erwägung zu ziehen gilt. Man muss hier aber auch unbedingt beachten, dass es sehr lange dauern würde, bis auf diese Art und Weise wirklich ein Angebot gefunden wäre. Des Weiteren ist es so, dass der Vergleich selbst überhaupt nichts kostet. Dies bedeutet, dass die Ersparnisse, die daraus ja ohne Frage resultieren können, nicht geschmälert werden.

Bereits hier ist ja ein recht deutlicher Vorzug zu erkennen, den nun jeder für sich selbst in Anspruch nehmen könnte. Auf der anderen Seite geht es aber noch weiter. Denn beim Vergleich wurden alle Seiten so angelegt, dass es selbst für einen absoluten Laien auf diesem Gebiet ohne Probleme möglich ist, daraus schlau zu werden, und die eine oder andere Erkenntnis für sich zu verbuchen.

So kann binnen weniger Minuten ein passender Gasanbieter gefunden werden, was ganz einfach daran liegt, dass sich diese alle vorn auf der ersten Seite präsentieren. Wer sich also diese hundert Euro im Jahr nicht entgehen lassen möchte, der sollte auf jeden Fall darauf schauen, dass er diese Möglichkeit für sich nutzt.

Bald ist Weihnachten und natürlich fragen sich jedes Jahr wieder viele Menschen, was sie ihren liebsten, nahe stehenden Personen zu diesem Anlass schenken können. Oftmals ist es so, dass Artikel verschenkt werden, die bei der beschenkten Person gar nicht gut ankommen. Dabei gibt es jedoch einiges zu beachten, wobei der Vergleich von Krediten eine Hilfe ist. Gibt es den Wunsch nach einer Umschuldung? Auch dies ist bei bereits bestehenden Krediten möglich.

Selbst im Hinblick auf eine gewerbliche Tätigkeit ist die Vergabe von Krediten möglich, sodass kein Wunsch offen bleibt. Dazu trägt ebenfalls der Kredit ohne Schufa bei. In der Regel handelt es sich bei der Aufnahme von Krediten um längerfristige Verbindlichkeiten.

Daher bietet sich das genaue Prüfen der Details von Krediten und den vergebenden Instituten an. Die Vorgehensweise bei einem Kreditvergleich ist in der Regel gleich. Zunächst erfolgt die Eingabe des Betrages in das entsprechende Feld. Dann wird die gewünschte Laufzeit festgelegt und im Anschluss nach der Suche die Kreditangebote gesichtet.

Danach kann das Einreichen vom Kreditantrag mit allen erforderlichen Unterlagen erfolgen. Mittels einer schnellen Übersendung von Unterlagen an das Kreditinstitut kommt es zu einer beschleunigten Auszahlung des Betrages. Das Ziel eines Online-Kredites kann unterschiedlich ausfallen. Um schneller an das gewünschte Ziel zu gelangen, erhalten Interessierte noch vor der Durchführung Hinweise auf die benötigten Unterlagen. So kann es zur Verwendung der Identifizierung über Video kommen.

Für diesen Fall sind ein Smartphone mit einer Kamera oder eine Webcam erforderlich. Zudem ist zur Antragstellung ein gültiges Ausweisdokument erforderlich.

Gleichzeitig ist in vielen Fällen ein Upload von Unterlagen realisierbar, was die Realisierung von Wünschen schneller Wirklichkeit werden lässt. Möglich sind Sondertilgungen jederzeit kostenlos. Des Weiteren kann die Vergabe von einem Gemeinschaftskredit erfolgen. Zusätzlich bietet sich die Absicherung von Risiken an. Interessenten sollten darauf achten, dass die Angebote von Banken vereinzelt nur für einen Zeitraum von 30 Tagen gegeben ist.

Vereinzelt gewähren Banken ein verlängertes Rückgaberecht von vier Wochen.