Krankenschwester schreibt Brandbrief an Gesundheitsminister Jens Spahn

 


Wir stellen für jeden Kunden ein spezielles Paket an Lösungen zusammen — so einzigartig wie Ihr Unternehmen. BlackBerry Workspaces Mobile Application. So stellen Sie Kunden passende Angebote und erkennen zukünftige Anforderungen schneller.

Danke für Ihr Interesse!


Für die bvmd bietet das eine perfekte Möglichkeit auf fundierter Grundlage die Meinung der Medizinstudierenden zu repräsentieren und zu fordern was wir uns wünschen und brauchen im Arbeitsalltag. Tragt euch unser AG-Wochenende vom Es wird wieder spannende Impulse und kreative Sessions zur zukünftigen Gesundheitsversorgung geben!

Mehr von AG Gesundheitspolitik bvmd auf Facebook anzeigen. Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland - bvmd Gemeinnützige Organisation. Breaking the Silence - bvmd Medizin und Gesundheit. Assistenzärzte im Hartmannbund Organisation. Globalisation and Health Initiative der bvmd Gemeinschaftliche Organisation.

Seiten, die dieser Seite gefallen. AG Public Health - bvmd. International Federation of Medical Students' Associations. Berufsverband der Deutschen Urologen. Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland - bvmd. Faires PJ - bvmd. Es muss nicht einmal Mehrarbeit bedeuten. Oft handelt es sich um Formalismen. Jetzt kommt die juristische Problematik: Diese Klarstellungen gelten vier Jahre rückwirkend!

Mit anderen Worten, man muss Geld zurückzahlen für Abrechnungen aus dem Jahr , auch wenn das Urteil erst gefällt wurde und man zuvor nach bestem Gewissen gearbeitet und abgerechnet hat.

Wem gehören die Krankenhäuser? Heutzutage Gesundheitskonzernen und ihren Shareholdern. Wer finanziert die Krankenkassen. Spahn fällt weiterhin dadurch aus das er Kapitalinvestoren gegenüber Kranken und soldidarischen Beitragszahlern bevorzugt. Politiker die ihren Amtseid so mit Füssen treten wie Spahn sorgen für Politikverdrossenheit und neue Rechte. Der dumme bleibt der Patient, der schlechter versorgt wird! Aber Hauptsache das nächste Mal wieder über die Wartezeit für FA-Termine geschimpft, anstatt sich zu fragen wozu wir über gesetzliche Kassen samt Personal und Boni für die Manager finanzieren, der Arztberuf die höchste Abwanderung in berufsfremde Tätigkeiten oder Ausland hat und Bürokraten die nichts von Medizin verstehen und meist zum Selbstzweck Häkchen in Kostentabellen markieren über Ihre Gesundheit urteilen!

Sehr geehrter Leser Es stimmt, es gibt Klinikkonzerne und es ist bedenklich, wenn sie hohe Rendite auf Kosten der Beitragszahler und des Personals generieren. Das Abrechnungsproblem betrifft jedoch alle, auch die kirchlichen oder kommunalen Krankenhäuser.

Exorbitante Rückzahlungsforderungen können kleine kommunale, gemeinnützige oder kirchliche Einrichtungen zur Aufgabe zwingen. Die suchen ja verzweifelt nach Wegen, das Geld loszuwerden - ausgeschlossen sind nur Beitragssenkungen und bessere Bezahlung für "Leistungserbringer".

Wieso ist das eine Drohung gegen Spahn? Muss er das dann bezahlen? Mal abgesehen davon, dass der Typ sowieso überhaupt gar nicht geht! Wie sagt man so schön? Oder sich wenigstens auf seine Zuständigkeit konzentrieren, sich dort Sachkenntnis aneignen und dementsprechend aktiv sein.

Nur Gelaber und Karrieregeilheit