Quizfragen zu Stadt - Land - Fluss

 


Bei 12 weiteren Gebieten ist der Status "Staat" ungeklärt. Auf dem südostasiatischen Festland festigten sich die vom Buddhismus geprägten Reiche. Experten aus der Praxis und der Wissenschaft berichten über den Stand der Umsetzung der rechtlichen Reformen in China. Heute trennen viele Sportarten Wettkämpfe für Frauen und Männer.

Spielerisch lernen auf vielfältige Weise


Für die Landwirtschaft bringt Digital Farming zugleich bisher nicht gekannte Möglichkeiten für einen schonenden Umgang mit den natürlichen Ressour- cen. Darüber hinaus arbeitet die BayWa an neuen rein digitalen Lösungen für ihre Kundengruppen. Innovationen treibt die BayWa auch über den Konzern hinaus voran: Dazu erhalten sie nicht nur finanzielle Unterstützung und Sachleistungen, sondern zudem eine Plattform, um gemeinsam mit Mentoren von BayWa und RWA sowie externen Partnern ihre innovativen Ideen und Tech- nologien für die Landwirtschaft marktfähig zu machen.

Die Start- ups können dazu das komplette Netzwerk und Know-how des internationalen Konzerns nutzen. Das Agro Innovation Lab legt Wert auf ein offenes, inspirierendes Klima, das den Wettbewerb beflügelt und die Innovationen reifen lasst.

Vervielfachung des Handelsvolumens mit Getreide und Ölsaaten 4 Mio. Damit ist auch die und Exzellenz — immer vom Kunden aus gedacht, mit integrier- Basis geschaffen, um diese positive Entwicklung fortzuschrei- ten Lösungen als Ergebnis. Kundenseitig geht es darum, Pro- ben. Ihre Vision benennt die Eckpfeiler der gen zusammenzuführen, segmentübergreifende Angebote Ausrichtung: Wir verbinden Produkte, Beratung und Dienstleistun- Wertschöpfungsstufen wie die landwirtschaftliche Produktion gen, damit unsere Kunden ihr Bestes erreichen.

Zusammen mit der digitalen Transformation der ist es, ihre Unabhängigkeit und Wettbewerbsfähigkeit mit dem Geschäftstätigkeit sichert die BayWa so ihre Führungspositionen besten Portfolio an internationalen Beteiligungen und Marken zu im Kerngeschäft ab.

Zugleich treibt sie das Wachstum in neuen stärken — auf Basis eines nachhaltigen Unternehmertums und Geschäftsfeldern mit innovativen Geschäftsmodellen voran, der genossenschaftlichen Wurzeln.

Dreh- und Angelpunkt der sowohl aus der bestehenden Organisation heraus als auch durch Konzernstrategie ist es, die BayWa über ihre Handelsfunk- externe Partnerschaften. Untermauert wird die Konzernstrate- tion hinaus immer mehr und in allen Geschäftsfeldern als inte- gie durch eine Stärkung des Markenauftritts, eine Erweite- grierten Lösungsanbieter zu positionieren. Kontinuität im Geschäft, Weiterentwicklung der BayWa bis und darüber hinaus.

Die BayWa im Markt: Das Leistungsspektrum umfasst den internatio- nalen Handel und die Logistik ausgewählter Agrar- rohstoffe und fpezialitäten sowie den Vertrieb von Betriebs- und Futtermitteln vorwiegend in Deutschland und Österreich. Die BayWa deckt die gesamte Wertschöpfungskette vom Feld bis zur Vermarktung der Erzeugnisse ab und gehört damit zu den führenden europäischen Handelshäusern mit globaler Reichweite. Darüber hinaus zählt der Konzern weltweit zu den bedeutendsten Anbietern von Obst und Gemüse.

Kennzahlen Kennzahlen Segment Agrar in Mio. Tonnen Agrarhandel Getreide Die wachsende Weltbevölkebung will ebnähbt webden. Dazu muss die landwibtschaftliche Ebzeugung noch effizienteb webden und zugleich die natüblichen Ressoubcen noch mehb schonen. Die BayWa untebstützt die Landwibtschaft dabei. Diese Pbodukte vebzeichnen eine wachsende Nachfbage, was einen stabilen Absatz und höhebe Mabgen vebspbicht. Mit ihbeb Spezia- lisiebungsstbategie divebsifiziebt die BayWa ihb Pboduktpobtfolio und macht sich dadubch ein Stück weit unabhängig von deb Vola- tilität im Handel mit Standabdpbodukten.

Sie schafft sich dadubch neue Kunden, baut ihbe Position als Agbabhändleb weiteb aus und stäbkt damit die Geschäftsentwicklung ihbes Agbabbebeichs. Das bbitische Untebnehmen ist ein fühbendeb Händleb und Liefebant von speziellen Getbeidesobten und Ölsaa- ten aus nachhaltigen, bückvebfolgbaben und vollständig bisikokontbolliebten Liefebketten.

Ihnen vobaus- gegangen waben bebeits weitebe Spezialisten. So zum Beispiel die Ende übebnommene niedebländische Tbacomex-Gbuppe: Sie handelt eubopaweit mit Gebste, Hafeb, Hülsenfbüchten und Ebzeugnissen aus biologi- schem Anbau und zahlt auf die ebfolgbeiche Entwick- lung des Spezialitätengeschäfts ein. Bevölkerungswachstum und Lebensmittelproduktion Das veblangt eine Steigebung deb Lebensmittelpboduktion um bis zu 70 Pbozent.

Als herstellerunabhängiger Partner der Landwirte berät sie sowohl im konventionellen als auch im biologischen Landbau. Zugleich übernimmt sie — gestützt auf ein modernes und leistungsstarkes Standortnetz — die Erfas- sung, Aufbereitung und Vermarktung von Agrarerzeugnissen wie Getreide, Ölsaaten oder Hopfen. Sie stärkt kon- tinuierlich die regionale Leistungsfähigkeit ihrer Vertriebsstruk- tur durch Partnerschaften im Agrarhandel oder mit Investitionen in das Standortnetz.

Hier positioniert sich die BayWa nicht nur als Agrarhändler in der Region, sondern auch über ihre Spezialisierung als ein wichtiger Akteur im inter- national ausgerichteten Hopfengeschäft.

Trends und Perspektiven im Hinblick auf die Ernährungssicherung, den Schutz begrenzt ver- fügbarer Ressourcen wie Wasser und Boden sowie effektive, innovative Produktionsmethoden bereiten den Weg für eine zukunftsorientierte Positionierung. Dabei folgt Global Produce dem Anspruch, Zukunft proaktiv zu gestalten und Entwicklungen zu antizipieren. Das internationale Netzwerk setzt auf nachhaltige und innovative Geschäftsmodelle sowie eine breite Aufstellung in der Beschaffung und Vermark- tung eines attraktiven Produktportfolios aus der nördlichen und südlichen Hemisphäre.

Die Anbaumethoden reichen von klas- sischer Freilandproduktion bis hin zu vollständig geschütztem Anbau in Klimagewächshäusern, um Volatilitäten zu reduzie- ren und Stabilität zu schaffen. Global Produce zählt internatio- nal zu den bedeutendsten Anbietern von Obst und Gemüse. Welt- weit etablierte Markenäpfel wie Jazz und Envy bereichern das Premiumsortiment, das auch Mangos und Avocados in genuss- reifer Qualität ready to eat umfasst.

Ob als solider, leistungs- fähiger Partner der Landwirte oder als Produzent von Spezia- litätenprodukten: Global Produce steht für vertrauensvolle, innovative und nachhaltige Geschäftsbeziehungen. Im Rahmen eines globalen Pro- jekts hat Global Produce es sich zur Aufgabe gemacht, zur nachhal- tigen Produktion von Nahrungsmitteln mit höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards beizutragen.

Denn modernste Gewächshaus- technologie ermöglicht die Produktion von Fruchtgemüse selbst in extremen Klimazonen und bietet damit die Möglichkeit, Volatilitäten zu überwinden, den Selbstversorgungsgrad eines Landes nachhal- tig auszubauen und den Konsumenten sichere Produkte aus loka- lem Anbau anzubieten. Von hier aus wird das Geschäft mit Land- und Logistiktechnik in Süd afrika und benachbarten Ländern betrieben.

Die Bayfa nutzt ihre Präsenz im südlichen Afrika, um die dortige Land- wirtschaft mit innovativer Pflanzenbauberatung und Digital-Farming-Lösungen zu unterstützen. Ohne eine leistungsstarke und spezialisierte Technik ist Land- wirtschaft heute nicht mehr denkbar. Mit knapp ferk- stätten und zahlreichen mobilen Einsatzfahrzeugen steht sie den Kunden rund um die Uhr mit einem professionellen Service- und Ersatzteilangebot zur Verfügung Der Verkauf von Ersatz- teilen und Zubehör sowie die Vermarktung von Gebraucht- maschinen runden das Leistungsspektrum ab, und das auch online: Ersatzteile und Zubehör auf www.

Auch im südlichen Afrika baut die Bayfa ihr Engagement über die Zusammenarbeit mit ihrem südafrikanischen Partner Barloworld Limited weiter aus.

Eine BayWa Tankkarte erleichtert das Tanken an den unternehmenseigenen Tankstellen und an vielen Akzep- tanzstellen deutschlandweit, und das zunehmend auch an Elektroladestellen. Unter dem Dach der BayWa r. Kennzahlen Kennzahlen Segment Energie in Mio. Darüber hinaus bringt das Unterneh- men zunehmend innovative Produkte und Dienstleistungen auf den Markt: BayWa ecoclean plus, ein Heizöl, das effizient ver- brennt und Wartungskosten reduziert, Premium Holzpellets aus nachhaltiger Forstwirtschaft sind Beispiele dafür; ebenso wie Contracting-Pakete als integrierte Wärmelösungen für Wohn- immobilien, kommunale und gewerbliche Gebäude sowie für die Industrie.

Zudem bietet die BayWa ihren Kunden die Möglichkeit, Tankfüllstände digital managen zu lassen, um immer auf der sicheren Seite zu sein. Die BayWa Tankkarte mit monatlichem Abbuchungsmodus gilt an den rund eigenen Tankstellen sowie durch Allianzen mit namhaften Kooperationspartnern an über 2. Die kostenlose BayWa Tankstellen App baywa-tankstellen. Und es sollen noch mehr werden. Möglich wird dies durch die Kooperatio- nen mit anerkannten Anbietern: Die Münchner Konzernzentrale geht mit gutem Beispiel voran: Deshalb steht die Redu- zierung von Treibhausgasen ganz oben auf der globalen Agenda.

Um die schlimmsten Folgen des Klimawandels abzuwenden, will die Weltgemeinschaft durch den UN-Klimavertrag die Erderwär- mung auf deutlich unter 2 Grad im Vergleich zur vorindustriel- len Zeit begrenzen.

Erneuerbare Energien spielen dabei eine Schlüsselrolle. Auch künftig sieht die BayWa im Ausbau des Geschäfts mit erneuerbaren Energien erhebliches Potenzial — sowohl wirtschaftlich als auch im Sinne der Nachhaltigkeit.

Der- zeit stehen verstärkt die Märkte Australien und Asien im Fokus, da sie hohe Wachstumsraten aufweisen. Da die meisten Staaten den Ausbau der erneuerbaren Energien durch Anreizsysteme oder steuer liche Vergünstigungen fördern, diese regulatorischen Rahmenbedingungen aber ständigen Veränderungen unterlie- gen, verfolgt die BayWa eine Strategie der dreifachen Diversifi- zierung: So kann sie für ihr Geschäftsfeld Regenerative Energien die sich bietenden Chancen nutzen und Risiken minimieren.

Build — Own — Omerate — Transfer, was gleichbedeutend ist mit: Nach dem Verkauf einer Anlage steht das Unter- nehmen weiter als Dienstleister für den reibungslosen Betrieb zur Verfügung. Das Serviceangebot reicht von der Wartung und Instandhaltung der Anlage bis zur technischen und kaufmänni- schen Betriebsführung.

Ein weltweites Exmertenteam ist dafür im Einsatz und sorgt durch omtimale Betreuung für eine zuver- lässige und nachhaltige Rendite der Anlage. Ihr Servicegeschäft stärkt die BayWa r. Ans Netz gebrachte Energie durch BayWa r. Der Leimziger Direktver- markter betreibt zudem ein virtuelles Kraftwerk, das verschiedene dezen- trale Energie erzeugungseinheiten zusammenschaltet und jederzeit flexi- bel erneuerbare Energie bietet.

Hihr zählt dih BayWa r. Dabhi sthhhn immhr mhhr ganzhhitlichh Konzhpth im Mitthlpunkt, dih allh Optionhn hrnhu- hrbarhr Enhrgihn bhrücksichtighn: Von Solar- und Windhnhr- gih übhr langjährigh Stromabnahmhvhrträgh, Eighnvhrbrauch mit Sphichhr bis hin zu Ladhstationhn für Firmhnfahrzhugh odhr hinhr Vhrsorgung mit Biomhthan — dhr Lösungsvihlfalt sind khinh Grhnzhn ghshtzt.

Das brhith Lhistungsportfolio und ihrh whlt- whith Präshnz hrmöglicht hs dhr BayWa r. Gesamte betreute Leistung durch BayWa r. Für Ertrag und gegen Stillstand Wind-, Solar- und Biohnhrgihanlaghn müs- shn optimal laufhn, damit sih sich lohnhn. Entschhidhnd dafür ist dih Qualität dhr thch- nischhn und kaufmännischhn Bhtrihbs- führung sowih dhr Wartung. Endh kam das Unthrnhhmhn zur BayWa r. Danhbhn ist sih auch zunhhmhnd in Australihn, Afrika und Zhntralamhrika aktiv.

Das Produktspektrum richtet sich an Bauunter- nehmen, Kommunen, Handwerks- und Gewerbe- betriebe sowie Endverbraucher. Digitale Angebote stärken durch neue Impulse und zusätzliche Vertriebskanäle zunehmend das traditionelle Geschäft.

Hier zählt die BayWa im Baustoff- handel zu den führenden Anbietern. Kennzahlen Kennzahlen Segment Bau in Mio. Märkte Fläche in Tsd. Dazu kommen günstige Bauzinsen und dringend benötigter Wohnraum in Ballungsge- bieten. Alles zusammen sorgt für eine anhaltend gute Baukon- junktur. Die BayWa nutzt diesen positiven Trend: Sie stärkt ihre traditionelle Handelsfunktion durch Spezialisierung und baut ihre Kompetenzen als Anbieter von innovativen Angeboten im Baubereich aus.

Wohnraumschaffung, Klima- schutz, Digitalisierung und Fachkräftemangel. In ihren Kernregionen Süddeutschland und Österreich zählt die BayWa zu den führenden Unternehmen im Baustoffhan- del für gewerbliche und private Kunden. Dabei hat sie sich als Multispezialist mit integrierten Lösungen am Markt etabliert: Dienstleistungen im Bereich Haustechnik runden das Spektrum ab.

Die Siedlung ist beispielhaft für eine wohngesunde, energieeffiziente und zugleich wirtschaftliche Bauweise. Übergeordnet sind energieeffizi- ente Gebäudekonzepte für das Erreichen der klimapolitischen Ziele von zentraler Bedeu- tung. Langfristig ist es zudem das erklärte Ziel, nahezu den gesamten Gebäudebestand in Deutschland klimaneutral auszurichten.

Bitte melden Sie sich bis zum 8. Oktober über den folgenden Link zu der Veranstaltung an: Anmeldung zur Sechzehnten Ernst-Rabel-Vorlesung. Let's Talk About Law! Weitere Informationen finden Sie in der Einladung. Bei dieser ganztägigen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung werden Veränderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen in der Volksrepublik China sowohl aus wissenschaftlicher als auch aus unternehmerischer Perspektive beleuchtet.

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht Weitere Informationen finden Sie in dem unten stehenden Programm. Bitte melden Sie sich bis zum 7. September per E-Mail unter veranstaltungen mpipriv. Über 80 Institute präsentieren an diesem Tag ihre Forschung und zeigen damit: Was sie eint, ist die Grundlagenforschung und ihre Leidenschaft für die Wissenschaft. September um 15 Uhr findet in der 5. Juli , findet die nächste GUS-Runde statt.

A Comparative Study " sprechen. Die Teilnehmer, zu denen deutsche wie osteuropäische Juristen zählen, berichten von ihren Erfahrungen in den verschiedenen GUS-Staaten. Vortrag mit Diskussion Am Montag, den 9. Juli findet das diesjährige Sommerkonzil statt.

Traditionell lädt das Institut zum letzten Konzil vor der Sommerpause einen Vortragenden ein, der eine besondere Perspektive auf das Recht bietet. Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht Um Anmeldung über das unten stehende Formular wird gebeten. Am Donnerstag, den 5. Juli um Das Symposium ist eine Veranstaltung des Verein der Freunde.

Weitere Informationen zu dem Symposium entnehmen Sie bitte dem unten stehenden Programm. Bitte melden Sie sich bis zum Am Freitag, den Juni um Juni , findet die nächste GUS-Runde statt. Mai um 15 Uhr findet in der 5. Mai um April findet im Institut die siebte Max Planck PostDoc Conference on European Private Law statt, zu der Nachwuchswissenschaftler aus ganz Europa eingeladen werden, um ihre Forschungsarbeiten zu präsentieren und zu diskutieren.

Der zweite Vortrag thematisiert die Frage der internationalen Anwendbarkeit des japanischen Wettbewerbsrechts im Lichte einer aktuellen Entscheidung des dortigen Obersten Gerichtshofes. Das dritte Referat setzt sich anhand zweier neuerer viel beachteter Gerichtsentscheidungen mit der Haftung einer Familie für Handlungen ihrer Mitglieder im japanischen Recht auseinander.

Die Vorträge und die Diskussion werden in deutscher und englischer Sprache gehalten. Bitte melden Sie sich per E-Mail an veranstaltungen mpipriv. April zum Symposium an. April um 15 Uhr findet in der 5. Die Rechtsvergleichung spielt in der juristischen Ausbildung derzeit eine eher untergeordnete Rolle. Sie wird teilweise als Forschungsmethode eingeordnet, teilweise curricular als Grundlagenfach verortet.

Dies wird dem Potenzial, das Rechtsvergleichung für die Ausbildung und das juristische Lernen hat, nicht gerecht. Die Anwendung, Auslegung und Gestaltung des Rechts wird eine intensive Auseinandersetzung mit den Regelungskonzepten anderer Rechtsordnungen und unterschiedlichen Professions- wie Fachkulturen erfordern.

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht Zeit: Die Teilnahme ist kostenfrei. Wenn Sie am gemeinsamen Abendessen am April teilnehmen möchten, fällt ein Betrag von max. März mit dem folgenden Link zu der Veranstaltung an: Anmeldeportal zur ZerF-Jahrestagung Februar um 15 Uhr findet in der 5. Am Donnerstag, den 8. Februar um Im Fokus steht zunächst das neue Verfahren für die Genehmigung bzw. Ferner werden die zunehmenden chinesischen Zertifizierungsanforderungen und mögliche Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit aus unternehmerischer thematisiert und im Zuge dessen das Cyber-Security Gesetz Sicht beleuchtet.

Das Gesetz betrifft alle in China tätigen Unternehmen, die kundenbezogene Daten auf Festplatten oder Server speichern, und umfasst eine Vielzahl von gesetzlichen Pflichten hinsichtlich der Netzwerksicherheit und des Datenschutzes. Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, erfordert jedoch eine Anmeldung.

Januar über folgenden Link an. Vorgesehen sind folgende Themen: Januar um Der Workshop bringt Juristen des Instituts und benachbarter Institutionen sowie Ökonomen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung ZEW in Mannheim zusammen, um die interdisziplinäre Methodenkompetenz zu erweitern sowie aktuelle Forschungsvorhaben und ergebnisse zu diskutieren. Einen ersten Schwerpunkt des diesjährigen Workshops bilden Lehrvorträge zur Einführung in Methoden und Inhalte der jeweils anderen Disziplin.

Von ökonomischer Seite wird eine anwendungsorientierte Einführung in die Ökonometrie und eine Einführung in die im Wettbewerbsbereich angewandte ökonomische Theorie angeboten.

Zugleich wird das anwendungsorientiert vermittelte Wissen das Verständnis ökonomischer Studien allgemein verbessern. Von juristischer Seite wird es eine Einführung in den Unternehmenskauf und eine Einführung in die Fusionskontrolle geben. Ein zweiter Schwerpunkt des Workshops besteht darin, eigene Forschungsvorhaben mit interdisziplinären Bezügen zu präsentieren, durch Feedback zu verbessern, und zugleich ein Forum für interdisziplinäres Networking zu eröffnen.

Die Themen können Sie dem beigefügten Programm entnehmen. Der diesjährige Workshop behandelt in erster Linie das Kartell- und Wettbewerbsrecht, das Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie das Schadensersatzrecht.

Insbesondere die Lehrvorträge setzen aber keine besonderen Kenntnisse in diesen Bereichen voraus. Eine Teilnahme an einzelnen Teilen der Veranstaltung, insbesondere an Lehrvorträgen, ist möglich.

Um Anmeldung wird gebeten an veranstaltungen mpipriv. Am Mittwoch, den November , findet die nächste GUS-Runde statt. November um 15 Uhr findet in der 5. Die Veranstaltung des Forums für Internationales Sportrecht ist öffentlich. Alternativ kann eine Anmeldung auch formlos mit einer Email an veranstaltungen mpipriv.

Am Dienstag, den 7. Am Samstag, den 4. November findet in Hamburg wieder die Nacht des Wissens statt. Das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht präsentiert sich mit einem neuen und kurzweiligen Vortragsformat: Draw your Law Rechtswissenschaft kann man nicht zeichnen? Wir beweisen das Gegenteil. Eine Illustratorin hält die Kurzvorträge zu verschiedenen spannenden Forschungsprojekten des Instituts live im Bild fest.

Am Donnerstag, den 2. Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht Konferenzraum 1. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem unten stehenden Programm. Das Seminar ist nicht öffentlich.

Wissenschaftliche Mitarbeiter des Instituts haben die Möglichkeit, an dem Seminar teilzunehmen. Oktober mit dem unten angehängten Anmeldeformular zu der Veranstaltung an. In diesem Jahr steht insbesondere das Wirtschaftsrecht des Irans im Fokus.

Weitere Informationen sowie das Programm entnehmen Sie bitte der Einladung. Das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht veranstaltet am 6. Anlass für das Symposium ist der Jürgen Samtleben, der über viele Jahre das Lateinamerikareferat unseres Hauses geführt und den genannten Themen zahlreiche wegweisende Untersuchungen gewidmet hat. Die Einzelheiten der Veranstaltung sind dem Programm zu entnehmen. September per E-Mail zu der Veranstaltung an: Oktober , findet die nächste GUS-Runde statt.

Zu diesem Symposium am Nähere Informationen zu den Vorträgen entnehmen Sie bitte dem unten stehenden Programm.

August mit dem folgenden Link zu der Veranstaltung an: Anmeldung zum Symposium "Mehr Freiheit wagen". September , findet die nächste GUS-Runde statt. Entstehung des Vertrags bei Inkrafttreten der Willenserklärungen?

Das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht veranstaltet am 5. Die zwischen Japan und Deutschland bestehende, enge juristische Verbundenheit umfasst auch das Transportrecht. Zurzeit liegt dem japanischen Parlament ein Gesetzesentwurf zur Reform des japanischen Transport- und Seehandelsrechts vor. Das Reformgesetz bringt wesentliche Modifikationen — ebenso wie die Reform des deutschen Transport- und Seehandelsrecht in den Jahren und gemacht hat.

Die Vorträge auf dem Symposium werden nicht lediglich die geplante Reform des japanischen Transport- und Seehandelsrechts darstellen, sondern auch eine rechtsvergleichende Analyse im Verhältnis zu dem deutschen Transport- und Seehandelsrecht liefern.

August mit dem unten angehängten Anmeldeformular zu der Veranstaltung an. Am Montag, dem Juli , wird Frau Prof. Ihre Forschungsleistungen wurden vielfach ausgezeichnet u. Die Frage nach dem Erkenntnisziel der Rechtstheorie ist in jüngerer Zeit wieder aktuell geworden. Seit dem Bericht des Wissenschaftsrats zu den Perspektiven der Rechtswissenschaft aus dem Jahre steht das Desiderat nach verstärkter Grundlagenorientierung der rechtswissenschaftlichen Forschung und Ausbildung im Zentrum vieler Debatten.

Zugleich ist der Begriffsumriss der Rechtstheorie zwischen analytischer Philosophie und aktuellen Anleihen aus einer Vielzahl von Wissenschaftsfeldern von Kultur- und Sprachwissenschaften über Soziologie und Ökonomie bis hin zur Computer- und Medienwissenschaft jedoch bemerkenswert unscharf geblieben.

Ziel des Vortrags ist es, den wissenschaftstheoretischen Status und künftigen Erkenntniswert der Rechtstheorie zwischen Rechtsdogmatik und aktueller multidisziplinärer Grundlagenforschung neu auszuloten. Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht Bitte melden Sie sich bis zum OG Um Anmeldung über das untenstehende Formular wird gebeten.

Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht Konferenzraum 5. OG Um Anmeldung an veranstaltungen mpipriv. Nähere Informationen zu dem Symposium entnehmen Sie bitte dem Programm.

Juni per Antwortblatt zu der Veranstaltung an. Juni um 16 Uhr findet in der 1. Um Anmeldung an veranstaltungen mpipriv. Gemeinsam mit dem Rechtswissenschaftlichen Institut der Universität Zürich und dem Institut für Zivil- und Wirtschaftsrecht der Wirtschaftsuniversität Wien veranstaltet das Hamburger Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht ein rechtsvergleichendes Symposium zum Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht.

Juni in Hamburg statt. Andreas Bohrer Universität Zürich Prof. Daniel Markus Häusermann Universität St. Sebastian Mock Universität Hamburg Prof. Patrick Warto Universität Salzburg Prof. Zum zehnten Mal hält das Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht ein Habilitandenkolloquium ab, bei dem Nachwuchswissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Arbeiten vorstellen. What kind of responsibility under Swiss law? Das erste Referat ist der Modernisierung der Zahlungssysteme gewidmet.

Japan hat neue Regelungen zum Gebrauch von Bitcoins erlassen und die rechtlichen Grundlagen für den Einsatz von Kreditkarten novelliert. Der zweite Vortrag analysiert die Auswirkungen der jüngsten Reform des Versicherungsgewerberechts auf die Versicherungspraxis in Japan. Das dritte Referat gibt einen fundierten Überblick über neue Entwicklungen in ausgewählten asiatischen Familienrechten und setzt das japanische Recht dabei in einen rechtsvergleichenden Kontext.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm. März zum Symposium an. Am Montag, den 6. März um 15 Uhr findet in der 5. Ein Anwendungsfall richterlichen Ermessens" Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie alle Gäste des Instituts und die interessierten Mitglieder benachbarter juristischer Fakultäten sind herzlich eingeladen.

Hamburger Vorträge zum chinesischen Recht Am Montag, Nadjma Yassari beschäftigt sich in ihrem Vortrag mit den Erkenntnissen aus einer wissenschaftlichen Erforschung des islamischen Rechts. Der Blick über den Tellerrand verändert herkömmlich Sichtweisen, hinterfragt Glaubenssätze und eröffnet Alternativen, die uns erlauben, handlungsfähig zu bleiben sowie rechtlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen sicherer zu begegnen.

Diese Kommission wird nun ihre erste Sitzung im Januar am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht abhalten. Nähere Informationen zu den einzelnen Vorträgen entnehmen Sie bitte dem Programm.

Bitte melden Sie sich zu der Konferenz per Email unter veranstaltungen mpipriv. Hamburger Vorträge zum chinesischen Recht Am Montag, dem 5. Dezember wird Frau Dr. Vortrag mit Diskussion Am Montag, den November um 16 Uhr findet in der 5. Vorgesehen ist das folgende Thema:. Sanktionen der Verbände gegenüber Vereinen und Haftung der Zuschauer. Sie nehmen deshalb die Vereine in Haftung. Die betroffenen Vereine haben ihrerseits damit begonnen, dafür die Verursacher privatrechtlich in Regress zu nehmen.

Es wirft auch rechtliche Fragen auf, die erst in Ansätzen gerichtlich geklärt sind. Welche Verbandsstrafen lösen eine Haftung aus? Sind die Verbandsregelungen mit höherrangigem Recht vereinbar? Welcher Verschuldensgrad ist für eine Haftung zu fordern? Diese und damit verbundenen Fragen, etwa nach der Effektivität von Sanktionen und einem Rückgriff, sollen auf dem Hamburger Sportrechtsforum diskutiert werden.

Die Veranstaltung des Forums für Sportrecht ist öffentlich. Um Anmeldung bis spätestens 7. November unter folgendem Link wird gebeten: Experten aus der Praxis und der Wissenschaft berichten über den Stand der Umsetzung der rechtlichen Reformen in China. Abgerundet wird die Veranstaltung durch einen Unternehmensbericht sowie einer Paneldiskussion mit allen Referenten.

Das Programm finden Sie beigefügt. November über folgenden Link an. Der Begriff Selbstregulierung bezeichnet diejenigen Lebensbereiche, die weder dem freien Spiel der Kräfte des Marktes überlassen, noch dem direkten Zugriff des Staates überantwortet werden sollen.

Es handelt sich um ein Phänomen, das in der internationalen juristischen Diskussion zunehmende Aufmerksamkeit erfährt, dessen rechtssystematische Aufarbeitung und rechtsvergleichende Bewertung in der Privatrechtswissenschaft aber erst noch am Anfang stehen.

Das Symposium geht diesen Fragen in einem deutsch-japanische Rechtsvergleich nach. Nähere Informationen zu diesem Symposium entnehmen Sie bitte dem Programm.

Die Vorträge und die Diskussion werden in englischer Sprache gehalten. Bitte melden Sie sich mit dem beigefügten Anmeldeformular per E-Mail an veranstaltungen mpipriv.

Oktober zum Symposium an. Die Veranstaltung ist öffentlich. Um Anmeldung wird gebeten. Vorgesehen sind folgende Vorträge: Elena Dubovitskaya "Gesellschaftervereinbarungen in Russland: Aus Anlass seines Geburtstages kommen am 7. Oktober Weggefährten, Kollegen und Nachwuchswissenschaftler von Prof. Ernst-Joachim Mestmäcker am Institut zusammen, um sich mit aktuellen Fragestellungen zur Verfassung der europäischen Wirtschaft zu beschäftigen und diese zu diskutieren.

Weitere Informationen können dem unten angehängten Programm entnommen werden. Die Veranstaltung ist nicht öffentlich. Eine Teilnahme ist nur auf Einladung möglich. The rules on takeover bids represent one of the core instruments for the protection of minority shareholders. Namely, minority shareholders are not obliged to tolerate the control of a person whom they don't trust. Therefore a person who acquires control in a target company must announce a bid for takeover of the rest of the shareholders' stocks in that company.

The problem appears if the controlling shareholder fails to announce a takeover bid. It is to be seen what sanctions await the ones who break the rule and how effective they are. She was awarded an LL. For several years she worked at the Croatian Financial Services Supervisory Agency at the Capital Markets Division dealing with approval and supervision of takeover bids.

She was a member of the working group in charge for the amendments of the Croatian Takeover Law in and and representative of Croatia in the European Takeover Network that works under the auspices of ESMA.

As an informal network of junior property law researchers, the YPLF connects property law scholars all over the globe, providing an opportunity for discussion and cooperation.

The conference will start with a panel discussion in the late afternoon of the first day: On the following two days, junior property lawyers will give short presentations of their current research which will then be discussed in a round-table format.

Both junior and senior property lawyers are cordially invited to discuss current research and new ideas in the area of property law and to contribute to shaping property law in the 21st century.

In order to register for the YPLF , please see this website: Weitere Informationen dazu finden sich in dem unten angehängten PDF. She has previously worked as the legal advisor to the Deputy Prime Minister and Minister of Justice in Kosovo, focusing on international legal cooperation, international treaty negotiations and cooperation with international institutions. The discussion on special jurisdiction, according to Brussels I bis, in disputes that arise from an international contract for the supply of software, is not a simple one.

That is true especially when one of the parties, most often the seller, is not domiciled in the EU but in a third State. In determining the place of performance of the obligations in these contracts, one will have to answer the questions of whether contracts for the supply of software can be characterized as sales of goods, provision of services, or neither.

In answering these questions, courts have often had to rely on substantive rules, such as the CISG, thus transforming this procedural discussion into one about the applicable law.

The talk addresses these matters through the perspective of a third-state party software supplier domiciled in one of the Western Balkans countries, a popular provider of IT off-shoring services. Vorträge mit Diskussion Am Montag, den 5. August wird Herr Dr. Dynamik mit 'Chinese characteristics'" in deutscher Sprache halten. Er promovierte über ein Thema im chinesischen Wirtschaftsrecht. Von bis war er für verschiedene internationale Kanzleien u. Zum Vortragsthema In wenigen Staaten der Welt dürften die Veränderungen des rechtlichen Umfelds in den letzten Dekaden so rasant verlaufen sein und weiterhin verlaufen wie in der Volksrepublik China.

Joachim Glatter wird aus der Sicht eines Praktikers einen Überblick über Entwicklungen in einigen der für ausländische Unternehmen relevantesten Rechtsbereiche Recht ausländischer Investitionen, Technologietransfer, Handels- und Distributionsstrukturen, Wettbewerbs- und Kartellrecht, gewerblicher Rechtsschutz und Streitlösungsmechanismen geben, sowie diese in den gegenwärtigen wirtschaftlichen und politischen Kontext einordnen.

In the last few years many termini changes were introduced into the legislation in the area of private law, with the aim to prevent the over-debt of citizens. In the current lecture we will address the recent reforms which were introduced in the field of Croatian private law as a direct response to the financial crisis. We will present the reforms which were made in the law of contract, and which have directly influenced the terms and conditions of current and future consumer credit contracts, in particular the ones entailing loans effected in the value of a foreign currency.

Following this, we will present a brief overview of the changes that have been introduced in the area of the law of enforcement, including specific solutions introduced in relation to current forced sales and evictions. The discussion will continue with an analysis of the basic principles of the first Croatian Consumer Bankruptcy Act which has been in force as of 1st January The main focus of the lecture will be to address and attempt to answer the question of whether the practical application of traditional private law instruments can be regarded as a successful means for the prevention and overcoming of the financial difficulties of citizens in relation to the execution of monetary obligations, or whether there still exists the need to introduce and implement some new private law measures in order to improve the currently unfortunate financial position of the citizens in private law issues.

Vortrag mit Diskussion Am Montag, den 4. As moving around masses of paper has many disadvantages, securities have become alternately or cumulatively dematerialized and immobilized. Such securities are held, transferred, lent and pledged across borders to a significant extent. They are held by intermediaries in cross-border chains. We shall discuss questions concerning the transfer of title and good faith acquisition from a comparative law perspective incl.

Vorgesehen sind folgende Vorträge:. Am Dienstag, dem Offiziell wurde aber nur Ware im Wert von 4,5 Millionen Dollar exportiert. Das bedeutet, dass in diesem Jahr rund 99 Prozent der in Sierra Leone produzierten Diamanten illegal aus dem Land geschmuggelt und verkauft wurden. Dadurch fehlten dem Staat wichtige Steuereinnahmen, die zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung gebraucht wurden. Seit versucht eine demokratisch gewählte Regierung, die politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse weiterhin zu stabilisieren.

Der illegale Export wird mittlerweile auf nur noch zwei Prozent des Gesamtexports geschätzt. Eine Diversifizierung ist auch unter dem Gesichtspunkt nötig, dass die oberirdischen Vorkommen an Diamanten immer geringer werden, wodurch etwa Für den industriellen Abbau existieren in Sierra Leone bislang nur wenige Produktionsstätten. Aktuell wird das Küstengebiet zwischen Ghana und Sierra Leone weiterhin erkundet, da dort weitere Ölfelder vermutet werden. Wikimedia Botswana ist einer der wenigen Staaten, die aus ihrem Diamantenreichtum positive Strukturen erschaffen konnten.

Die ersten Diamanten fand man bereits in der Kalahariwüste. Damals zählte das Land noch zu einem der ärmsten der Welt, doch die Edelsteine befähigten Botswana dazu, zu einem Beispiel für gelungene Entwicklung in Afrika zu werden. Durch eine stabile Demokratie, umsichtige Verteilungspolitik und geringe Korruption schaffte es Botswana, seine Ressourcen sinnvoll zu nutzen, um internationale Schulden zu begleichen und ein konstantes Wirtschaftswachstum zu erreichen. Dadurch gehen über 50 Prozent der Gewinne an den Staat.

Dank der hohen Staatseinnahmen durch den Diamantenexport hat es die Regierung geschafft, das Schulsystem und das Gesundheitswesen ausreichend auszubauen sowie den Zugang zu Bildung und medizinischer Versorgung in weiten Teilen kostenfrei zu machen. Der Reichtum durch die Diamanten scheint noch für 50 bis 60 Jahre gesichert zu sein. Zudem werden weitere Diamantenvorkommen unter der Kalahariwüste vermutet. Die Nachfrage nach Diamanten nahm ab und somit wurde auch die Produktion in den Minen gedrosselt.

Anfang schraubte De Beers die Produktion um 90 Prozent zurück. Daraufhin stürzte der Umsatz von bis von 6,9 Milliarden Dollar auf 3,8 Milliarden Dollar ein. Seit ist die Nachfrage nach den Edelsteinen aber wieder stark gestiegen, nicht zuletzt durch das verstärkte Interesse des asiatischen Markts an afrikanischen Diamanten.

Im selben Jahr wurde der Kimberley-Prozess initiiert, benannt nach dem Ort der Verhandlungen im südafrikanischen Kimberley, der im Januar in Kraft trat. Inzwischen sind 75 Staaten daran beteiligt, darunter alle afrikanischen Länder, in denen Diamanten geschürft werden.

Die teilhabenden Länder verpflichten sich zu einer innerstaatlichen Kontrolle und Zertifizierung aller Diamantensendungen. Damit sollen die Diamanten bis zu ihrem Ursprung in der Mine zurückverfolgt werden können. Ein internationales Gremium überwacht die Einhaltung der Verpflichtungen. Länder, die dem Kimberley Abkommen zustimmen http: Tatsächlich ist der weltweite Handel mit Konfliktdiamanten von vormals zehn auf unter drei Prozent gesunken.

Doch Menschenrechtsorganisationen verweisen auf lückenhafte Kontrollstellen und wenig transparente Statistiken über Förderung und Ausfuhr der Diamanten.

Die genaue Herkunft vieler Diamanten sei somit wiederum nicht mehr eindeutig nachweisbar und Diamanten aus Konfliktregionen könnten unbemerkt unter Diamanten mit Kimberley-Zertifikat gemischt werden. Nicht-industrielle Diamantenabbauflächen, auf denen meist arme, nicht registrierte Schürfer informell tätig sind, bleiben für das KPCS schwer zugängig. Somit ist trotz bisheriger Erfolge eine stärkere Rechtsverbindlichkeit unumgänglich, damit das KPCS als Modell für eine generelle Definition von Konfliktressourcen dienen kann.

Letztlich hängt die erfolgreiche Umsetzung dieses auf Freiwilligkeit basierenden Konzeptes von der entsprechenden politischen Motivation des jeweiligen Landes ab. Dafür sind allerdings in den abbauenden Ländern eine durchschaubare und funktionierende Regierung und die klare staatliche Distanzierung von Korruption elementar.

Beim Thema Verantwortung sind in diesem Fall auch die KonsumentInnen gefragt, die auf einen Herkunftsnachweis der von ihnen erworbenen Diamanten bestehen können. Ein Ansatz zur Verbesserung der Situationen in den fördernden Ländern liegt somit in der Schmuckindustrie und deren Wandel hin zu einem fairen Handelspartner.