Robert Geiss Vermögen – So reich sind die Geissens wirklich

 


Die Kanten und die Taster am iPhone sind komplett abgedeckt und geschützt. Die Ernennungen stellen für die EU eine gewisse Herausforderung dar. Bei einem Staatsbankrott wird die grosse Jagt auf die Politiker beginnen!

Inhaltsverzeichnis


Die Glühkerzen sind es nicht und eine grössere Fehlersuche für einen nicht reproduzierbaren Fehler ist nicht drin. Interessant ist in erster Linie Firmenleasing. Jedenfalls heute hat der Werkstattbesuch dazu geführt, dass ich schon um kurz nach acht morgens im Laden war und mal ein bisschen im Küchenbüro aufgeräumt habe — in meinem Papierkrams der sich irgendwie immer wieder ansammelt. Ansonsten war es ein sehr erfolgreicher Bürotag, selbst wenn er im Laden war. Gleich als erstes die Auftragsbestätigung vom Nähzubehörlieferanten kontrolliert und Fehler korrigiert.

Erfolglos beim Ausländeramt für einen Freund angerufen. Bei der Stadt angerufen und über das am Laternenpfahl angeschlossene Fahrrad mokiert, welches voll im Weg ist und Kinderwagen, Rollstühle und aus dem Port kommende Autos behindert. Und augenscheinlich niemanden gehört, weil es schon seit 3 Wochen unbewegt da steht. Spontan mit Torils Hilfe und aus gegebenem Anlass eine Stoffpäckchen-machen-Arbeitsanweisung geschrieben. Einer Kanditatin schweren Herzens abgesagt.

Er muss eine Schweigepflichtklausel enthalten und eine Konkurrenzklausel für 12 Monate. Also wenn sie kündigt kann sie nicht innerhalb eines Jahres einen Konkurrenzbetrieb eröffnen. Beim Aufbau einer Änderungsschneiderei — die am 1. September ja eröffnen wird — finde ich das nötig. Dann den Ordner mit den Internas, Stundenzetteln und Arbeitsanweisungen neu sortiert und aufgehübscht.

Für drei Wochen Arbeitspläne erstellt und freie Schichten vergeben. Das verdammte Klemmbrett an dem die Wochenpläne hängen endlich mal einen Zentimeter kürzer gesägt. Nachmittags das Auto wieder abgeholt.

Alles was rumlag fein wegsortiert und abgeheftet. Und wenn ich das gemacht habe, muss ich mal tief in mich gehen und nachdenken, sowie mit dem Vermieter Kontakt aufnehmen. Aber ich habe angefangen, dafür schon zu sparen. Was Stoffdronning generell angeht — einige Herbstpläne müssen auf die lange Bank geschoben werden, andere führen wir durch.

Gestern hat die Wunschkandidatin zugesagt und nun stellen wir also eine Fachkraft ein und eröffnen am 1. Zuerst bei uns in der Unteretage. Ein bisschen Wehmut ist dabei, aber sie kostet nur Geld wenn sie da ungenutzt rumsteht und nicht benutzt wird und ich habe einfach keine Zeit und brauche den Platz für anderes. Der Traum ist nicht ausgeträumt, aber wenn ich noch mal den Versuch mache, dann vielleicht eine Nummer kleiner.

Dann ist ja soweit klar, dass sich der Umzugstermin nähert, im Laufe der nächsten Monate müssen wir mit dem Laden umziehen und deswegen werde ich verstärkt nach was Neuem suchen. Wie ein Freund sagte, es ist besser zu agieren als zu reagieren, deswegen will ich jetzt doch nicht bis zur letzen Sekunde warten und ein halbes Jahr muss man schon einplanen für so einen Ladenumzug, der auch nicht gerade billig ist. Mir graut auch schon ein bisschen und ich werde sicher einen Kredit aufnehmen müssen, wenn wir geschätzt zwei Wochen online und offline zumachen müssen, ich trotzdem die Leute bezahlen muss und ja auch teilweise neue Einrichtung brauche fürchte ich.

Bisher war es entweder zu kalt oder zu windig. Aber heute ist es weder das eine noch das andere, also perfekt um auf dem Balkon zu schlafen. Ich muss nämlich die Markise runterfahren können und wenn es so windig ist geht das nicht. Das neu genähte Seitenteil ist noch nicht so ganz der Knüller, aber na gut. Der Himmel ist mittelblau und im Norden rotgelb. Diese wolkenfreien Julinächte gefallen mir am besten hier Zuhause.

Wenn es irgendwie nicht so richtig dunkel wird, aber wenn es dann gegen zwei Uhr beinahe soweit ist, dann fängt es um drei schon wieder an zu dämmern. Zuviel geht im Kopf vor sich und um zuviele ungelegte Eier mache ich mir Sorgen. Hmm…ich will gerne das ein oder andere machen, stehe mir dabei aber nur selber im Weg rum. Ich würde gerne wieder laufen, wenn mir was einfällt , wie ich die Achillesentzündung in Schach halten kann, ohne jeden Morgen die erste Stunde wie eine alte Oma rumzuhumpeln.

Ich würde auch gerne jeden Tag eine Viertelstunde Yoga machen, bin aber noch nicht weiter gekommen, als ein Anfängerbuch mit CD und Onlinekurs zu kaufen. Einmal die Woche denke ich, ja, bald, bald mache ich das.

Und dann wird es doch nichts. Geld will ich nicht ausgeben und zu einem Yoga- oder Trainingscenter will ich auch nicht. Zum einen passen ungelogen bei keinem einzigen Yogazentrum in Kristiansand meine Arbeitszeiten zu den Kurszeiten. Morgens mag ich nicht und schon gar nicht um 7 Uhr.

Entweder die Kurse sind abends dann um 17 Uhr, weil da alle die Büromenschen klar sind oder erst wieder ab 19 Uhr und ich habe keinen Nerv, noch eine Stunde im Laden rumzuhängen nach Kassenabrechnung. Und ich kenne mich gut genug, bisher hab ich es noch nirgendwo lange ausgehalten — deswegen mag ich auch keine Bindungszeiten eingehen, so optimistisch bin ich nicht mehr. Gestern hab ich dann erstmal gegoogelt, wie man eine Yogamatte selber machen kann und zwei Stoffe rausgesucht, sowie 2 Lagen Vlies.

Ich arbeite ja dran, dass ich nicht mehr auf dem Schichtplan stehe, bedeutet jeden Tag zwei Leute im Laden und genug für alle Samstage. Im Mai oder vielleicht auch Juni trennten der damalige Freund und ich uns. Endlich kann man nur sagen, denn die Monate davor waren ein verzweifelter Kampf ob wir noch wieder zusammenfinden könnten oder nicht.

Wegen einer Kleinigkeit gerieten wir uns dann auf dem Treffen in die Haare, hatten ein längeres Gespräch und beschlossen die Trennung. Was für eine Erleichterung! Auch wenn die restlichen Minileute es vermutlich eher unbehaglich fanden, lol, zumindest mir ging es schlagartig besser.

Ob ich danach die Monate nicht auf Treffen war weil ich kein Geld hatte, arbeitslos nach dem Studium und gerade im Mai umgezogen in eine neue Wohnung oder weil ich bei anderen mit im Zelt schlief, keine Ahnung. Der damalige Freund und ich hatten einen gemeinsamen kleine Wohnwagen, ein Schmiedefeld Junior — DDR-Kunststoffblase, der mir aber wesentlich weniger bedeutete als dem Freund und in den ich zwar auch Arbeit investiert hatte, aber kein Geld.

Zu einem der letzten Saisontreffen im September in Bielefeld — erstes Treffen welches wir beide besuchten, er mit neuer Freundin — brauchte ich ein neues Zelt. Ich kaufte also flugs bei Ebay für ca 40 Euro ein einlagiges Tunnelzelt für drei Leute — effektiv passen aber ja immer nur 2 Leute und Gepäck rein. Ich wollte schon immer mal ein Tunnelzelt und das gefiel mir gut. Es ist dann noch ganz gut benutzt worden, bis ich nach Norwegen ging — seit also nur noch sehr sporadisch, vielleicht alle 2 Jahre einmal.

Seit ich den Combo habe schlafe ich auch gerne mal im Combo wenn ich alleine unterwegs bin. Ich hatte noch grob in Erinnerung, dass eine Stelle nicht mehr dicht war und dachte, ich probier es mal aus. Gestern morgen aufgebaut, praktischerweise hat es gleich die Nacht geregnet. Guck ich eben rein, da hängt die halbe innere Nahtversiegelung runter. Also nix mehr mit benutzen oder verschenken, reparieren lohnt bei einem 15 Jahre alten Euro-Zelt auch nicht.

Und mittlerweile dürfte sich die Technik ja auch noch gut weiterentwickelt haben. Also wieder abgebaut und morgen nimmt der Herzliebste es mit zur Abfallstation. Wieder ein Teil aus alten Zeiten welches nicht mehr ist. Ist jetzt nicht schlimm, ich hab ja schon lange Lust auf ein neues Zelt, was total hirnrissig isst wenn man eh eines hat und es nicht benutzt. Dieses Jahr macht das keinen Sinn mehr, ich werde wohl eh keine Gelegenheit mehr und sowieso auch kein Geld zum Zelten haben und der Herzliebste hat es eh nicht so damit.

Vielleicht dann nächstes Jahr. Wenn Merkel nicht nachgibt, und Seehofer dann nicht als Macher in die Wahlen gehen und punkten kann, wird die CSU aus der Koalition ausscheiden müssen, um im nächsten Vierteljahr massiv und laut Opposition gegen Merkel zu machen und damit die Stimmenverluste an die AFD abzufangen.

Merkel wäre gezwungen, noch offener mit Grünen und Linken zu arbeiten, evtl. So oder so, das System Merkel ist am Ende. Ob Seehofers Pläne zum Wohle unseres Landes wirken, bleibt natürlich abzuwarten.

Hätte er einfach die Grenzen dicht gemacht, gäbe es reichlich Krach mit den Nachbarn, die man aber für die Bereinigung der Probleme mit im Boot braucht. Und dann fängt die Arbeit erst an! Arbeit für alle eine Illusion. Von Haus aus paschamässiges Leben gewohnt, geht es hier noch besser ab. Ein normaler Mitteleuropäer braucht ca. Jemand, der weder die Sprache kann ist eben so , kaum eine Schule von innen gesehen hat, noch einen Beruf erlernen konnte, der bleibt zwangsläufig im sozialen Netz hängen.

Merkel kennt das Wort Obergrenze nicht, als Physikerin disqualifiziert sich damit selbst. Mag sein, dass er vielen die Zugen gelöst hat, aber warum haben immer noch viele Wähler Angst, öffentlich ihre Sympathie für die AfD zu bekennen?

Die Antwort kennen Sie. Sie tun vielen guten Pollitikern in der AfD Unrecht. Es ist sehr erschreckend: Deutsche Junge Leute von heute, so um 25 — 35 Jahre alt, können sich gar nicht vorstellen, wie es in der Deutschen Heimat aussah, als Deutsche Städte nicht vernegert, vermuselt und vermüllt waren, es Zeiten im Deutschen Vaterland gab, in denen man auch nach Einbruch der Dunkelheit sicher nach Hause kam und es im Wohnhaus überwiegend ruhig und geordnet zuging.

Erwache und wehre dich! Das Boot ist nicht nur längst voll, es läüft längst über! Man hat sich das trojanische Pferd ins Land geholt und möchte immer noch nicht die Realität erkennen. Wir werden nicht nur schamlos ausgenutzt, ausgeraubt und bedroht, nein wir werden längst abgeschlachtet!!! Sie muten den Politikern zu viel zu. Nämlich einfache Mathematik, Statistik, Physik und gesunden Menschenverstand. Siehe auch andere Politikfelder: Es sollte jedem bewusst sein, das die momentane politische Diskussion der AFD geschuldet ist.

Ich denke das machen sie gut. Dennoch geht auch bei uns der Trend nach rechts. Sehen wir die Lage logisch. Nach wie vor steht Seehofer im Wort selbstständig zu handeln, wenn seine Pseudoprobleme nicht bis Ende Juni gelöst sind. Die Staaten, in denen Migranten zuerst anlanden, werden sich hüten, möglichst viele der Ankömmlinge überhaupt zu registrieren, sondern klammheimlich die Weiterreise ins gelobte Land ihrer Wahl zu fördern. Somit entfällt auch die Pflicht, nach erfolgter Einreise dort der Rückführungsgrund.

Und sie werden bleiben. Eie Ersteinreiseländer haben natürlich zahllose Gründe: Mangelndes Personal, unzureichende Technik, viel zu lange Grenzen, mangelnde Finanzen etc. Aber D kann ja noch einige Milliarden rüberwachsen lassen … Denn die sind ja sooooo reich und beuten die armen Südländer schon seit Jahrzehnten aus.

Da irrt sie wieder Mal. Vielleicht werden wir Merkel jetzt doch noch schnellstmöglich los ujnd können ihr endlich etwas mit Srafanzeigen entgegensetzen! Der hat doch noch nicht einmal Würfel im Hemd! Der König von Jordanien ist superreich!

Warum müssen die armen deutschen Steuerzahler auch noch für Jordanien aufkommen?! Es reicht, Frau Merkel! Es ging nie um Hilfe für Kriegsflüchtinge, es geht um knallharte Neuansiedlung in Europa. So sehr ich die AfD und ihre Repräsentanten mag, so sehr sehe ich, dass sie versuchen muss eine Zeit von den 70er Jahren wiederherzustellen.

Die, die das anders sehen sterben aus. Und ein Trump für Deutschland ist nicht in Sicht! Vollste Zustimmung zu diesem Artikel. Seehofer ist nicht die Lösung, sondern das Problem. Die Obergrenze muss bei Null sein, alles andere ist Unfug.

Drehhofer ist nichts anderes als ein Blender, weil er nicht aus Sorge um unser Vaterland agiert, sondern nur wegen dem Erstarken der AfD.

Es gibt nur eine einzige wählbare Partei und dies ist die AfD. An alle die tatsächlich glauben, dass Seehofer ernst meint; vergisst es! Das ist alles reine Politshow! Also ist der Horst aufgefordert sich gegen das Merkelregime zu stemmen. Glaubt mir das ist alles eine verlogene Show! Natürlich wäre es schön wenn das alles real wäre; ist es aber leider nicht! Bevor sie abtreten muss, wirft sie schnell nochmal etliche Milliarden deutsche Steuergelder aus dem Fenster.

Und das natürlich im Alleingang. Weg mit dieser Diktatorin! Er spricht das Problem an, versteckt sich aber schnell hinter seiner wackeligen Loyalität zu Merkel. Das ist höchstens ein Problem für ihn bzw seine Glaubwürdigkeit.

Das ist exponentieller Irrsinn. Da gibt es ja die Legende mit dem Schachbrett und den Reiskörnern…. Zu Beginn meiner Psychopathen-Karriere würde ich mir immer neue Dinge ausdenken und in die Gesellschaft implantieren. Immer in der bangen Hoffnung, man möge mich endlich stoppen, weil ich dieses erbärmliche Bild der Kreatur so gerne widerlegt bekäme.. Und dann könnte es passieren, das ich ins psychopathische Endstadium gerate. Wer nicht eine wirklich starke Persönlichkeit ist und nicht über ein festes Wertesystem im Innern seiner Seele verfügt, der verliert angesichts der blöden Masse jeden Respekt und fühlt sich nur noch seinem Konto und seiner Macht verpflichtet.

Uns droht doch der gleiche Fall. Ja es stimmt, die CSU ist mitverantwortlich. Aber nur sie kann direkt die Kanzlerin stürzen. Die AfD kann das nicht.

Wichtig ist ein Politikwechsel. Warum wird so etwas nicht mal ausgiebig in den Medien ausdiskutiert? Wenn will Merkel mit ihren Scheinabschiebungen pro Jahr denn beruhigen wenn diese dann wieder durch die Hintertür reinkommen? An ihren Taten sollt ihr sie erkennen und nicht an ihren Versprechungen. Seehofer macht das bestimmt nicht gerne, was er da gerade gegen Merkel auffährt und er hat sicher gedacht, dass dieser Kelch an ihm vorübergeht.

Man muss nur genügend gegen die AfD hetzen und sie dämonisieren, dann erledigt sich dieses Problem von alleine. Da hat er aber Pecht gehabt, weil immer mehr Bayern aufwachen und sich nicht mehr manipulieren und anlügen lassen.

So blieb ihm nichts anderes übrig, als diesen steinigen Weg zu gehen, damit die CSU nicht noch weiter abschmiert. Für uns ist dies natürlich gut, weil die Missstände um Merkel herum immer offensichtlicher werden. Aber wie gesagt, er handelt nicht aus ehrlichen Absichten, sondern nur aus Zwang.

Die AfD ist aufrichtig, deshalb bekommt nur sie meine Stimme. Isch moeschte das nuescht Alles nur reine Verars.. Inzwischen ist die Führerin nicht mehr in Stalingrad sondern sitzt im Bunker in Berlin.

Ich hoffe am Sonntag fällt ihre Büste vom Brandenburger Tor. Wer Selbstverständlichkeiten, wie sie das Gesetz vorsieht, als etwas Neues, Revolutionäres verkauft, der will betrügen. Mehr ist ist zu Seehofers schlechten Scherzeinlagen derzeit aus meiner Sicht nicht zu sagen.

Daher beide Stimmen AfD. Schon im Vorfeld werden dagegen muslimische und afrikanische Straftäter, nicht etwa von Rechts- bzw. Die werden von Merkill und Co. Nur einige Überlegungen und Anmerkungen. Links-grüner Populismus, was soll das sein, bitte schön?. Wir brauchen auch keine 40 Jahre zurückdrehen. Dafür sollte eine Konzession erforderlich sein und der Nachweis der Behrrschung der deutschen Sprachemind.

Loggen Sie sich ein. Heimtückischer Mordversuch von Syrer an Deutschem. Der Hammelsprung von Hamm. Märchenstunde bei der Bremer Polizei. Demnächst Pflichtverteidiger für minderjährige Rolltreppentreter. Linkes Bündnis fordert Verbot von radikalem Moscheeverein. BPE-Jahresrückblick mit 14 Kundgebungen bundesweit. Facebook verharmlost Islam und zensiert Aufklärer. Das war kein Versehen. Politik und Medien instrumentalisieren Amokfahrt.

Alle Fake News Lügenpresse Meinungsfreiheit. Der zunehmende Einfluss unserer vierten Macht im Staate. Der Kampf gegen den Migrationspakt beginnt jetzt erst richtig. Interview mit Sven Liebich: Das komplette System Merkel muss weg. Wer die Musik bestellt…. Die Ignoranz des Bösen als Hauptkonflikt der westlichen Welt. Wie sie uns kaputt machen — wollen. Was die CSU augenblicklich macht,gefällt mir! Leiche an Tankstelle in Spanien gefunden Donnerstag, Bruder wendet sich an die Öffentlichkeit Die Polizei hat nahe der Fahrtroute des verdächtigen Lastwagens nach der Vermissten gesucht, unter anderem in Lauf an der Pegnitz.

Roadking Zentralrat der Deutsch-Deutschen Es wurde nur noch kein Arzt gefunden, der den Totenschein ausstellt. Weil Sie sich nicht mehr mit der Nationalmannschaft identifizieren können? Sophia Lösches Leiche angeblich gefunden Mir tut es leid,wenn diese junge Frau durch ihre Naivität,ihre Buntheit und ihre Ideologie nun selbst Opfer der Typen wurde,die diese ideologischerweise immer im Schutz nahm..

Warten wir die nächsten Tage ab! Und dem Charakterlumpen soll man noch was glauben? Niemand hat die Absicht, abgewiesene Verbrecher aus Asylantistan wieder einreisen zu lassen! Willst du nicht die nächste sein… dann lass das Willkommens Schlüpfer werfen sein! Sonst ist es einfach nur so eine trotzige Behauptung.

Respekt, die Alte Schule ist halt doch noch nicht tot! Gerade vor der Bayern Wahl müssen wir es in allen Foren und Gesprächen klar machen: Nee nee jungs und mädels, der Seehofer zieht das jetzt durch.

Der kommt da nicht mehr raus. Aber der Einlesetext hört sich ganz interessant und vor allem schlüssig an: Leiche zeigt Brand- und Gewaltspuren http: Söder ist ein Faschings-Geck. Der feiert und eiert genau so rum wie Seehofer. Herr Stauffenberg, bitte helfen sie UNS! Wer wählt einen Bouffier? Wir werden von einer Geistesgestörten regiert!

So einfach geht Rechtstaatlichkeit, wenn man nur will. Es sei denn, sie schlucke Hormonpillen. US Professor erklärt dem grössent Holzkopf was Sache ist: Wo war er ? Bild 1 ist auch nicht schlecht. Wir sind denen EGAL. Die Polizei geht nicht von einem Zusammenhang zwischen den beiden Taten aus. In einem anderen Bericht stand, dass der Fahrer auf eine Polizistin zusteuerte…..

Ich bedanke mich für diese Aufmerksamkeit mit folgendem Musikstück: Frauenleiche in Spanien gefunden Ja, Danke, bin schon oben. Waldorf und Statler Muy amable de usted. Ist Marokko eigentlich noch dabei? Stell mir gerade vor, wie Marokko vs. Deutschland im Achtelfinale steht… …und Deutschland gewinnt: Wirklich seeehr schöne Kommentare darunter. Die Badewanne erinnert mich an den Film: Das verstehe ich allerdings auch nicht: Davon berichtet sie begeistert in Dtl.

Sie wolle überall hin reisen , aber … Sie ist eine Multiplikatorin! Nö , ein Opfer der ihr eigenen Ideologie. Sophia , der Kampf geht weiter!

Alter ich bin grad voll aussm Häuschen: Ohha, der Bär hot net geklappt. Tichys Einblick auf Youtube: Das unglaubliche Wüten der Angela Merkel! Du bist drin und bist nun selbst Ankerperson. Die Anwälte der Bank amüsieren sich königlich und halten Ihnen die von Ihnen unterschriebene Geeignetheitsprüfung unter die Nase: Freundchen, wir haben dir nur das verkauft, was im Rahmen der Compliance erlaubt war. Das waren deine Angaben und jetzt schleicht dich! Nützt Ihnen aber nix.

Sie paukt keiner raus. Sie müssen die Robo-Advisors nicht nur bezahlen, sondern die Verträge auch genau durchlesen und verstehen. Das Robo-Start-up und die depotführende Bank. Insbesondere die Gewinnbeteiligungen haben es mir angetan: Wie genau funktioniert das mit der Gewinnbeteiligung? Wie genau wird das High-Watermark-Konzept umgesetzt? Wenn wir uns einmal anschauen, was die Robo-Advirsors bieten, stellen wir fest: Das können Sie auch selbst.

Ausführlich habe ich das im Artikel " ETF: Die Mischung ist egal " dargestellt. Was bedeutet "advisor" auf Deutsch? Nun, entweder etwas ist Robo oder es berät mich. Ein Robo geht nicht individuell auf mich ein, sondern zieht sein Ding durch. Es gibt Situationen, in den ich sehr für Robo bin. Seit die Autoindustrie massiv auf Roboter, Qualitätsmanagement und genormte Prozesse setzt, ist das Phänomen des Monatsautos praktisch verschwunden.

Ein Berater oder Betreuer agiert ganz anders. Während der Robo sein Qualitätshandbuch zückt und sagt: Beim Advisor bin ich handelndes Subjekt. Ich bekomme einen Ratschlag oder mehrere Ratschläge. Es ist mir überlassen, diese Ratschläge.

Die ganzen Robos liefern eine Dienstleistung, die ich selbst erbringen kann. Ich kann genau die Produkte kaufen, die auch die Robos kaufen. Für mich bedeutet das: Ein Robo mindert meine Rendite. Ein echter Selbstentscheider braucht keinen Robo. Tja, Finanzwesir, für einen Veteranen wie dich mag das ja stimmen. Aber ich habe keine Speznas-Ausbildung. Ich fühle mich als Einzelkämpfer unsicher.

Das kann ich gut verstehen. Aber was wollen Sie dann bei einem Robo-Advisor? Hier sind die Robos blank und ziehen sich auf ihr "execution only" zurück.

Die Websites der Robos sind Vertriebs-Tools. Durch das "execution only" vermeiden die Robos die Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung. Das ist schlecht fürs Geschäft. Quirion wirbt damit, die "erste Online-Vermögensverwaltung Deutschlands" zu sein und "Honorarberatung bequem per Telefon oder persönlich vor Ort" zu bieten. Was Sie brauchen, ist kein Anlageberater. Sie brauchen einen Finanz-Seelsorger.

Höhe der jährlichen Verluste durch das "Behavioral Gap". Selbst wenn es Support gäbe: Wie soll der Mitarbeiter wissen, welche Worte der Zuversicht und des Trostes für Sie die richtigen sind? OK, Finanzwesir, das verstehe ich. Aber einen echten Honorarberater kann ich mir nicht leisten.

Der kostet Euro pro Stunde und ich habe nur Das einzige was funktioniert: Sie schrauben Ihre Risikotoleranz hoch. Das kann man trainieren. Sie brauchen dazu einen Mental-Coach. Dieses Schaubild zeigt, was es ausmacht, wenn Sie bereit sind, den Aktienanteil von Euro monatlich auf Euro zu versechsfachen. Damit holen Sie sich natürlich auch die entsprechenden Schwankungen ins Depot.

Der Fall "mit Coach": Sie bezahlen Ihrem Finanzcoach 2. Es geht Ihnen weniger um die Produktauswahl, sondern Sie suchen einen Sparringspartner, mit dem Sie Ihre Ideen ernsthaft und konstruktiv besprechen können. Das vermindert Ihre Jahressparrate von 2.

Im ersten Jahr zahlen Sie 2. Wie wirkt sich dieser Aderlass auf Ihr Vermögen aus? Wenn Ihr Finanzberater es schafft, Sie so einzustellen, dass Sie Ihre Risikotoleranz verdoppeln, hat er sich mehr als bezahlt gemacht.

Wenn man dieses Szenario mit günstigeren Zahlen durchspielt, kommt man nach 30 Jahren fast auf eine Verdoppelung des Vermögens. Und das nur, weil man sich mehr traut. Indem man sich zuerst ein bisschen traut, feststellt, dass man es überlebt hat, und sich daraufhin etwas mehr traut. Ein Trainer beschleunigt den Prozess.

Die meisten Anleger brauchen keinen Finanzberater, der ihnen irgendwelche Produkte heraussucht, sondern einen Mental-Coach. Mein Robo wird von zwei Jährigen gegründet. Sie hat als ausgebildete Steuerberaterin die entsprechende Abteilung bei Apple geleitet. Er ist Volljurist, kennt die steuerlich relevanten Gesetze von Belize bis Belgien und hat für Amazon die Steuerströme gemanagt.

Damit die Plattform gut zu bedienen ist, haben sich die beiden einen erfahrenen IT-Mann ins Boot geholt. Entscheidend ist das Steuerthema. Der Hebel liegt in der Steuergestaltung und dem kreativen Ausschöpfen aller Möglichkeiten, die die Doppelbesteuerungsabkommen bieten. Normale ETFs kann ich selbst kaufen.

Einen ETF steuerlich tunen kann ich nicht. Das können nur Profis mit langjähriger Erfahrung. Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an. Hi Finanzwesir, toller blog den ich seit kurzem verfolge.

Wenn ich mir aber die Untersuchungen darüber angucke, geht es immer nur um das Markttiming, bei dem man versucht, bei hohen Kursen zu verkaufen und dann bei niedrigeren Kursen wieder einzusteigen. Aber wie sieht es eigentlich aus, wenn man versucht, einfach nur die Nachkäufe zu timen?

Mit dem Ergebnis war ich immer sehr zufrieden, das kann aber auch am allgemeinen Bullenmarkt der letzten vier Jahre gelegen haben. Was dabei bisher passiert ist:. Ich brauche ein gewisses Markttiming für Nachkäufe also ganz einfach psychologisch, um mich mit meinen Nachkäufen wohl zu fühlen.

Markttiming ist hier also einfach stressfreier für mich. Und solange ich bei guten Kursen nichts verkaufe, habe ich auch nicht das Gefühl, dass dieses "Markttiming funktioniert nicht" überhaupt meinen Fall meint. Denn nicht jeder möchte auf die reichende Hand bzw. Wenn ich sehe, was für komplizierte Fragen von Lesern und Hörern kommen, die Du bei Robo Advisern einfach gar nicht hast, dann helfen mindern sie die Angst.

Deswegen haben Robo Adviser für mich definitiv eine Daseinsberechtigung - genau wie Honorarberater. Und wer sich Sicherheit erkaufen will, der soll sein Geld dafür ausgeben. Ist sinnvoller als das Geld den hungrigen Beraterbanken in den Rachen zu werfen.

Das ist dann auch die Zielgruppe dieser neuen Art der Fintechs. Aniong, Du hast genau meine Art des Market Timing beschrieben. Ich brauche das rein aus psychologischen Gründen. Verkaufen habe ich nicht vor. Einkaufen bei "günstigen" Gelegenheiten lässt mich als Champ fühlen. Ich achte nur darauf, dass ich im Jahr jedoch die Summe anlegen, welche ich mir vorgenommen habe. Im welchen Zeitraum ist nun, auf 30 Jahre gesehen, völlig egal - nur meiner "Schnäppchenjäger" Seele eben nicht.

Nochmals vielen Dank dafür. Müsste ich mich zwischen den hier vorgestellten Anbietern entscheiden, würde ich wohl zu Easyfolio greifen. Die "Robo-Advisors", die grad aktuell so am deutschen Markt sind, sind tatsächlich eigentlich relativ uninteressant. Was ist denn eigentlich deren tatsächlich erbrachte zusatz Leistung? Wow, was für ne Leistung, dafür brauchts den Advisor nun wirklich nicht.

Wie hier im Blog schon öfter beschrieben, kann man das Risiko also die Schwankungsbreite auch ganz einfach und kostenlos selbst über seinen Investitionsgrad steuern indem man einfach einen bestimmten Teil des Kapitals auf dem Tagesgeldkonto lässt Staatsanleihen bringen ja grad sowieso eh nicht mehr.

Automatisches Rebalancing - das mach ich selbst nur einmal im Jahr und dauert maximal 10 Minuten von der Berechnung bis zur Ausführung. Das ist keine "Arbeit" die ich nun unbedingt an einen Mittelsmann, der dafür noch seine Gebühren haben will, abgeben muss. Alles andere sind Sachen die auch stinknormale Online-Broker schon selbstverständlich anbieten. Ich meine, am Ende kommts doch nur auf die Frage an: An welche Zielgruppe richten sich diese Robo-Advisors?

Achja, Herr Wesir, eine kleine Zwischenbemerkung zu etwas, was zwar weniger mit Robos zu tun hat, du aber auch angesprochen hast:. Markttiming aufgrund fundamentaler Bewertungskennzahlen, Markttiming aufgrund charttechnischer Signale, etc. Es gibt eine Menge Studien zu verschiedensten Handelsstrategien, die "funktionieren".

Hier zum Beispiel http: Ähnliche Handelsansätze und positive Ergebnisse gibt es z. Und das sind alles auch keine zappeligen Daytrading-Geschichten, sondern handeln nur ein paar mal im Jahr. Anstatt pauschal zu sagen "Markttiming funktioniert nicht" wäre es besser formuliert wenn man sagt "Die Mehrzahl der Privatanleger schafft es nicht, durch eigenes Handeln eine Überrendite ggü.

Das liegt aber daran, das die meisten Anleger eben KEINE konsequente Handelsstrategie verfolgen, sondern emotional handeln und da sind wir wieder im Feld Börsenpsychologie und auch nicht die Disziplin haben eine Strategie wirklich langfristig genug zu verfolgen um phasenweise Unterperformances durchzustehen.

Überrendite durch Auswahl von Assetklassen funktioniert nicht? Ist auch das etwas unglücklich formuliert, ansonsten widersprichst du dich selbst, denn Aktien was ja auch nur eine Assetklasse ist haben langfristig eine Überrendite ggü dem risikolosen Zins gebracht, wie du an anderen Stellen ja oft genug richtigerweise betonst.

Und Stockpicking funktionert nicht? Das ist auch wieder Definitionssache. Stockpicking ist nicht nur lari fari blind Aktien auswählen. Eine konsequente Unternehmensauswahl aufgrund von stringenten Kriterien z. Genauso gibt es darüber hinaus auch noch andere "Stockpicking"-Ansätze quality, volatility, momentum, size, etc. Und es ist sicher gut, gerade die Anfänger vom hektischen hin-und-her traden abzuhalten, und ihnen zu sagen dass sie nicht z. Zumindest beschäftige dich doch etwas mit ihnen, um eine konkrete, qualifizierte Kritik zu bringen, warum zum Beispiel eine Value-Strategie in der Zukunft keine langfristigen Überrenditen mehr bringen würde bzw.

Vom grundsätzlichen Ansatz hast du bei deinen Behauptungen mit Sicherheit Recht. Auf jedenfall, wenn man sie unter deiner relativ kurzen Anlagedauer betrachtet. Die Wissenschaft ist sich allgemein einig, dass es absolut egalisiert wird, wann und zu welchen Kursen du deine ETFs kaufts, wenn:. On topic, Ich bin der Ansicht, dass die Produkte schon eine Daseinsberechtigung haben. Allerdings sind Sie wirklich nur für Anleger-Neulinge top. Ich finde es ist mal wieder ein Versuch der Finanzbranche an den ETFs wenigstens ein wenig zu verdienen: Wer sich ein wenig schlau gemacht hat und versteht was da mit seinem Geld passiert, der bekommt das Ganze selbst viel individualisierter und günstiger hin.

Wer von der Materie keine Ahnung hat und einfach sein Geld in eine Blackbox steckt, der wird beim ersten Kursknick Panik schieben und verkaufen, eben weil er gar nicht versteht in was er da eigentlich investiert. Bliebe also ein informierter Anleger, der den Aufwand von Portfoliozusammenstellung samt Rebalancing abgeben und nur noch in einen Topf einzahlen möchte. Die Wissenschaft ist sich allgemein einig, dass es absolut egalisiert wird, wann und zu welchen Kursen du deine ETFs kaufts.

Ja, und deshalb mach ich das auch oft so wie von Aniong beschrieben: Beim Kaufen versuchen einen günstigen Zeitpunkt zu erwischen, also klassisch den Markt zu timen, dann aber buy-and-hold und gar nicht erst versuchen, einen günstigen Verkaufszeitpunkt zu erwischen.

Wir sind eine arbeitsteilige Welt. Ich lege mein Vermögen lieber in die Hand eienr institutionellen Vermögensveraltung. Habe da klare Absprachen und verstehe einfach, was die für mich tun: Renditejagd ist lächerlich, denn der Markt macht Rendite. Dass ist so, als wollte ich Einfluss auf Ebbe und Flut nehmen. Klar kann ich im Meer schwimmen - zumindest eine Weile lang. Aber hoffentlich kommt kein Sturm oder keine Strömung. Da bin ich lieber in meinem Luxusliner Vermögensverwaltung.

Ja, der schwankt auch ein wenig, ist aber Krisen- und Strömungssicher: Bis auf ein paar Schrauber - kein Mensch. Ist aber auch sau-kompliziert. In die investierst Du monatlich eine feste Rate und fertig ist die Laube. Mehr als das Doppelte solltest Du dann nicht in Aktien investieren. Die behaupten das auch zu können und haben die gleichen Vehikel zur Verfügung.

Die Realität sieht traurig aus. Hallo Christoph, da ist die Zwischenbemerkung ja länger als der Kommentar zur Sache ;- Das finde ich wunderbar. Du hast grundsätzlich recht, ich hätte das genauer fassen können.

Mach' ich aber nicht, auch in Zukunft nicht. Genaz einfach, wenn ich das so apodiktisch schreibe und ein Anfänger hält sich dran, was passiert dann? Ich will die Leute vom Tagesgeld in die Aktie bekommen. Gerne auch nur mit einem kleinen Anteil und gerne auch nur mit der Marktperformance also möglichst geringe Kosten.

Für Menschen wie Dich schreibe ich nicht. Du brauchst mich nicht. Solche Leser wie Du oder auch Dummerchen schreiben diese wunderbaren Kommentare. Die brauche ich, die brauchen wir. Jemand liest meinen Artikel, findet ihn gut und plausibel.

Dann arbeitet er sich durch die Kommentare und liest Deinen. Auch vernünftig und plausibel vorgetragen.

Der Leser, die Leserin fängt an nachzudenken und sich zu überlegen: Wie stehe ich dazu. Mission erfüllt, mehr will ich gar nicht erreichen. Was Deine Anmerkung zu den Strategien angeht: Wenn ich sie dann am Haken habe, gibt es welche, die zufrieden damit sind. Andere werden abenteuerlustig, fangen an sich mit den entsprechenden Strategien zu beschäftigen und schreiben einen: Ob sie dann auf die Langstrecke gehen, sprinten oder Hürdenläufer werden, geht mich nix mehr an. Man muss auch mal loslassen können ;-.

Nochmals Danke für den langen Kommentar. Ich werde weiterhin plakativ bleiben, um mir diese Kommentare zu sichern ;-. Dann macht es doch so. Hauptsache es bleibt im Rahmen. Mittelt sich sowieso aus. Man ist nicht immer der Champ, mal greift man auch daneben.

Wichtig ist nur, dass man stolz auf sich und sein Depot ist. Finanzrocker Du bist ja ein Marketingfuchs. Wie bei den Wrestlern schön die Gegensätze hochstilisieren um den Podcast zu befeuern ;-.

Volkmar Einspruch Euer Ehren. Wir sind nicht mit der christlichen Seefahrt unterwegs, sondern auf mit der "Rendite" in den Untiefen der Finanzsee. Wer sagt Dir, dass der Käpt'n nicht total zugekokst auf der Brücke steht und von einem Haufen Nutten "abgelenkt " wird. Alles in allem lässt es sich wieder einfach mal auf den Punkt bringen: Informiere dich und mach' es selbst, bevor andere dir Helfen - dein Geld loszuwerden: Auf dem Blog von Vomitorium gibt es hierzu diesen Artikel: Wir freuen uns über Eure Beiträge zu diesem Artikel und wollten uns kurz die Zeit nehmen, unseren Risikomanagement-Ansatz besser zu erklären, da es vermutlich aufgrund der Kürze des Beitrags nicht komplett klar werden konnte, inwiefern sich dieser von dem unterscheidet, was ein Privatanleger umsetzen kann.

Mehr Details dazu findet Ihr bei Interesse hier: Das Ganze basiert auf einer laufenden Risikoprojektion, die aus Tausenden von sogenannten Monte-Carlo-Simulationen besteht und die für jedes Portfolio auf Basis aktueller Risikodaten zu den einzelnen Anlageklassen berechnet werden. Diese Technologie basiert auf neuesten Erkenntnissen der Kapitalmarktforschung zum Thema empirisch nachweisbarer Zusammenhänge und erfordert einiges an Datenbearbeitungskapazität sowie einen sorgfältig parametrisierten Algorithmus.

Mit einem Blick in die Kristallkugel hat das nichts zu tun, denn wir behaupten nicht, dass wir die künftige Wertentwicklung einzelner Aktien vorhersagen könnten. Wir nutzen aber die empirisch gut belegte Tatsache, dass Risiken sich kurzfristig sehr gut vorhersagen lassen siehe auch https: Wir sind uns sicher, dass unser Service von einem "DIY-Investor" nicht repliziert werden kann, denn die von uns angewandte Technologie war aufgrund ihrer Komplexität, der Datenanforderungen und der Rechenintensität für die Erstellung der Simulationsrechnungen in der Vergangenheit nur institutionellen Investoren zugänglich.

Hinzu kommt die sorgfältige und arbeitsintensive Auswahl und laufende Überprüfung des ETF-Portfolios hinsichtlich Kriterien wie Kosten oder Liquidität - hier suchen wir aus einem Universum von 1. Unser Ansatz des laufenden Monitorings und der damit einhergehenden Umschichtungen kann dagegen helfen, mehr Transparenz darüber zu schaffen, welche Portfoliozusammensetzung mit welchem Verlustrisiko einhergeht und genau das Verlustrisiko zu wählen, mit dem man sich auch kurzfristig komfortabel fühlt.

Natürlich können auch wir kein maximales Verlustniveau garantieren: Auf unserer Risikoseite finden sich ausführliche Hinweise: Übrigens ist unser Ansatz fundamental anders als das, was oft als "Rebalancing" bezeichnet wird: Wir passen unsere Investorenportfolios auf Basis unserer Risikoprojektionen an, ohne mit statischen Gewichten zu hantieren.

Es geht also darum, das aktuelle Verlustrisiko zu verstehen und auf genau dieser Basis dynamisch Anpassungen vorzunehmen, anstatt dogmatisch an fixen Gewichten festzuhalten.

Auch mit einem simplen Einstellen von "Stop-Loss-Orders" für das eigene Portfolio kann man unseren Ansatz nicht vergleichen, denn das kann jeder Anleger in der Tat ganz einfach selbst machen.

Aber dabei werden schlichtweg Verluste realisiert, sobald sie eintreten. Bei unserem Ansatz geht es dagegen darum, auf Basis der aktuellen Marktsituation und des aktuellen Risikos bestimmter Anlageklassen bereits abzuschätzen, wie volatil die Märkte in den nächsten Tagen und Wochen sein werden und daher Umschichtungen antizipativ vorzunehmen.

Wie oben erwähnt, ist das kein Blick in die Kristallkugel, sondern erfolgt auf Basis empirisch validierter Modelle, da Risiken im Unterschied zu Renditen korreliert sind. Es geht also nicht um Verkäufe von Wertpapieren, sobald eine bestimmte Verlustschwelle überschritten wurde, sondern um eine Abschätzung künftiger Verlustwahrscheinlichkeiten und daher einer zukunftsorientierten Anpassung. Zudem schichten wir Portfolios auch dann um, wenn sie auf Basis der Risikoprojektion zu konservativ erscheinen - denn dann gibt man unnötig Renditepotenzial auf.

Wie vom Finanzwesir richtig gesagt, bringt langfristig nur höheres Risiko auch höhere Renditen. Auch eine solche Umschichtung zur Vermeidung eines zu konservativen Portfolios kann eine Stop-Loss-Order natürlich nicht gewährleisten. Wir freuen uns über jeden, der sich unser Konzept auf unserer Website genauer anschaut, denn dann sollte schnell klar werden, was der einzigartige Mehrwert unserer Technologie ist. Auch bei uns gibt es keine Kapitalgarantie! Das glaube ich gern. Meine Frage ist nur: Muss er das denn überhaupt?

Geht das nicht auch einfacher. Was nicht da ist, kann auch nicht kaputtgehen. Blöd nur, wenn eine sich der Zukunften mit Orks und Feuersbrünsten materialisiert. Diese Zukünfte sind ja wie Münzwürfe. Jeder Münzwurf ist unabhängig vom seinem Vorgänger. Nur weil etwas unwahrscheinlich ist, ist es noch lange nicht unmöglich. Das funktioniert aber nur, wenn die Schwankungen soweit im Rahmen bleiben. Wenn das Geschäft ruhig läuft, kann man Prognosen wagen, die dann auch recht gut zutreffen werden.

Die seltenen Ereignisse sind per Definition nicht vorhersehbar. Sonst wären sie keine seltenen und überraschenden Ereignisse, sondern nur starke Schwankungen. Dagegen kann auch ein Algorithmus nicht an. Das sind dann immer die Tage an denen sie in der Tagesschau sagen: Das ist auch mein Hauptkritikpunkt: Auf der Psycho-Ebene haben die Robos nichts zu bieten. Dazu stehe ich mehr denn, denn ich habe auf dem Finanzbarcamp eine Session von Joachim Goldberg gehört.

Unglaublich, was für Abgründe sich da auftun. Ich bin mehr denn je davon überzeugt: Die Produktauswahl ist nicht unwichtig, aber es ist die mentale Stärke die über Wohl und Wehe entscheidet. Da haben die Robos nichts zu bieten. Und wie hilft mir da ein Robo?

Volle Kraft voraus und habe die entsprechenden Schwankungen im Depot. Dann stelle ich fest: Auch Scalable kann erst reagieren, wenn ich sage: Wenn die Börse auf Talfahrt war, kann Scalable das auch nicht mehr ändern. Ich sehe hier keinen grundsätzlichen Unterschied zu einem selbstverwalteten Depot. Ihr schichtet täglich um? Mich überzeugt das Konzept nach wie vor nicht. Zuviel Glaskugel und Dr. Der Scalable-Kommentar war einer der eloquentesten, die ich je im Blog gehabt habe.

Wenn etwas zu sehr nach St. Vielleicht sitze ich auch in 30 Jahren hier und denke "verdammt, hätte ich dochmal darein oder hierhin investiert". Die Vergangenheit der aktiven Investment Vehicles deutet allerdings darauf hin, dass ich mit meinem passiven Ansatz ganz gut liegen werde: Allerdings bin ich mir auch nicht sicher ob der typische Kunde von Scalable hier in diesem o.

Na, da habt Ihr aber jetzt die Marketing-Keule ausgepackt - Respekt! Mal schauen, ob ich alles soweit kapiert habe. Logisch, irgendwann muss der Algorithmus ja ein Ergebnis rausspucken. Liefe der jeweils 24h, wüsste man einen Tag zu spät, was zu tun gewesen wäre. Das ist in meinen Augen bis hierhin auch das, was jeder Daytrader mit irgendwelchen Regeln anstellt.

Es gibt fixe Regeln und stur danach wird entschieden. Jetzt wird es für mich spannend. So sagt ihr https: Nicht die Kurse lassen sich vorhersagen, aber die Risiken.

Was ist denn dann das "Risiko"? Dass der Kurs fallen könnte, vielleicht? Dass die Kurse steigen könnten, empfinde ich nicht als "Risiko", eher als "Chance". Schwankt es also im Oktober ganz dolle, so wird dies mit hoher Wahrscheinlichkeit auch im November so sein.

War gestern ordentlich was los, wird's heute bestimmt auch so sein. Kann ich mir ganz gut vorstellen. Mal ist nix los an der Börse und dann wogen die Wellen. Aber woher um alles in der Welt wollt ihr a-priori wissen, dass Volatilität etwas negatives bedeutet. Bloss weil es im Oktober ganz doll geschwankt hat nach oben und nach unten und vielleicht in der Tendenz sogar mehr nach oben , braucht man doch kein Geld von Aktien in Anleihen umschichten.

Schon der alte Kostolany wusste: Also damit überzeugt ihr mich nicht. Das liegt aber wahrscheinlich an mir, denn ihr zielt ja auf Kunden ab, die nicht so dolle Schwankungen haben wollen.

Trotzdem wollen die Kunden aber an den tollen Möglichkeiten der Börsen partizipieren. Sorry, aber spätestens da klingen bei mir die Alarmglocken. Und dafür braucht man dieses ganze Algorithmen-Gedöns? Ich erkenne es immer noch nicht: Raus aus den Aktien, sobald Schwankungen eine bestimmte Schwelle überschreiten und erst wieder einsteigen, wenn's lange genug ruhig war? Im Backtesting kann man da bestimmt ganz tolle Parameter finden, für die das prima geklappt hat, aber wie stabil sind solche Parameter?

Und was mich auch irritiert: Was genau unterscheidet Euch denn von den Betreibern von Mischfonds? Die wählen ja mitunter auch ETFs als Anlagevehikel aus und schichten immer schön um und im Gros sieht's bei denen leider auch nicht wirklich goldig aus. Ein- und Ausstiegtiming so wie ihr es ja quasi auch betreibt klappt bei denen nicht. Haben die nicht die nötige Rechenpower an Bord oder den richtigen Algorithmus gefunden?

Erik Podzuweit, Mitgründer Scalable Capital sagt am Grundsätzlich denke ich, dass wir bei sehr vielen Themen absolut der gleichen Meinung sind, wir es aber noch nicht geschafft haben klarzumachen, was wir genau machen und warum. Nein, das ist zumindest nicht unsere Zielkundschaft. Wir bieten Vermögensverwaltung für Kunden die ihr Geld nicht selber managen wollen evtl.

Wer selber machen kann und will und idealerweise noch Eier aus Stahl hat und jegliche Marktschwankungen abwettern kann, der braucht kaum Hilfe beim Investieren. Wer es als Leser bis auf diesen Blog geschafft hat, der gehört doch leider zu einer beneidenswerten Minderheit. Die meisten Menschen, die Geld am Kapitalmarkt anlegen wollen, haben doch bis auf die Vertriebsmaschinerie der Industrie oder das Nichtstun keine guten Alternativen wenn sie nicht selber managen wollen.

Es ist mir überlassen, diese Ratschläge oder mehrere Ratschläge. Der Begriff Robo-Advisor ist irreführend. Denn genau darum geht es, um das Investment Management — zu Deutsch: Ein Berater hat keine Pflicht, die Anlageempfehlung oder das Kundendepot laufend zu überprüfen. Die Entscheidung, die Empfehlung des Beraters umzusetzen, muss der Kunde immer selbst treffen. Der Kunde muss für jede Transaktion selbst tätig werden und unter Umständen weiteren Rat einholen. Bei der Vermögensverwaltung VV ist dies gänzlich anders.

Er nimmt dem Kunden also die Arbeit ab. Die Vermögensverwaltung ist zudem ein sehr elitäres Produkt und wird in der Regel erst ab einem frei verfügbaren Geldbetrag von k EUR angeboten.

Scalable Capital unterscheidet sich hier, wir sind der einzige banken-unabhängige Online-Vermögensverwalter in Deutschland.

Ein wichtiger Bestandteil unseres Risikomanagmentansatzes ist, die Kunden in turbulenten Marktphasen nicht alleine zu lassen, sondern das Risiko ihres Portfolios zu kontrollieren. Die kann keiner vorhersagen, obwohl die meiste Zeit und Energie an den Finanzmärkten darauf verwendet wird.

Eine Rendite von z. Anders jedoch bei Risiken. Risiken sind keine unabhängigen Münzwürfe, anders als Renditen korrelieren sie miteinander und treten in Clustern auf, d. Das lässt sich empirisch nachweisen, in allen Anlageklassen zeigt sich dieses Verhalten.

Ich habe dazu zwei gute Charts, wie kann ich die hier posten? Es geht nicht darum, keine negativen Wertentwicklungen zuzulassen, die musst Du eingehen wenn Du eine Rendite über dem sicheren Zins erlangen möchtest.