Praxisleitfaden Betriebliches Gesundheitsmanagement

 

Am Samstag, wurde das neue

Analysen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement 8. Es müssen Handlungen folgen, da sonst die Glaubwürdigkeit des gesamten Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Frage gestellt werden könnte und auch zukünftige Mitarbeiterbefragungen darunter leiden könnten. Hallo help, das hier könnte für deine Frage auch interessant sein: Ein Phänomen, welches sehr häufig beobachtet wird, ist die Veränderung des Schlafverhaltens der Betroffenen.

Konzeption

Antonovsky veränderte mit seiner Sichtweise von Gesundheit als Gesundheits-Krankheits-Kontinuum (Abbildung) das gesundheitswissenschaftliche Verständnis des Gesundheitsbegriffs maßgeblich.

Darüber hinaus sollten Sie möglichst viele Daten z. Kennzahlen der letzten Mitarbeiterbefragung, Krankenkassenberichte oder Auswertungen von Beurteilungsgesprächen ansehen, um sich einen ersten Eindruck zu psychischen Belastungen im Unternehmen zu verschaffen. Hierzu sollten Sie eine aufgabenspezifische und tätigkeitsspezifische Clusterung für Begehungen einzelner Arbeitsplätze vornehmen.

Verschaffen Sie sich einen ersten allgemeinen Eindruck von den psychischen Anforderungsaspekten des Arbeitsplatzes und protokollieren Sie diese in einem strukturierten und standardisierten Protokoll. Im Rahmen der Mitarbeiter-Interviews sollten nun geschulte Experten für die Beurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz standardisierte leitfadengestützte Interviews durchführen. Hierzu sollten im Interview Fragen zu folgenden Kategorien für mögliche psychische Belastungen abgefragt werden: Um einen Verzerrung der Aussagen und damit der Ergebnisse zu verhindern sollten diese Interviews von geschultem Personal durchgeführt werden.

Viele Unternehmen entscheiden sich aus diesem Grund externe Spezialisten hierfür einzusetzen. Diese Form der Interviews sollten speziell mit den Verantwortlichen vor Ort in den Unternehmen durchgeführt werden, die einen näheren Bezug zum Thema psychische und körperliche Gesundheit haben, wie z.

Hier empfiehlt es sich ebenfalls einen speziell dafür entwickelten standardisierten Fragebogen zu verwenden, so dass die Ergebnisse der Interviews später z. Die Expertenbefragungen sind sinnvoll, da die interbetrieblichen Gesundheitsspezialisten sehr differenzierte Blickwinkel auf psychische Belastungen am Arbeitsplatz haben und ihre Erfahrungen dazu beitragen können spezielle Handlungsfelder und Aufgabenbereiche zu identifizieren.

Darüber hinaus erreichen sie durch die Partizipation eine höhere Transparenz und Akzeptanz für die Durchführung einer Gefährdungsanalyse im Unternehmen. Je nach Unternehmensstruktur und Arbeitsbereichen z. Produktionsunternehmen mit gewerblichem Schwerpunkt oder Dienstleistungsunternehmen mit überwiegend Bildschirmarbeitsplätzen gibt es Vor- und Nachteile der beiden Befragungsformen. So ist es gewerblichen Mitarbeitern meist nur schwer möglich eine Onlinebefragung auszufüllen, da diesen am Arbeitsplatz kein Internetzugang zur Verfügung steht.

Es empfiehlt sich auch nicht die Befragung von den Mitarbeitern zu Hause durchführen zu lassen, da dies die Rücklaufquote meist negativ beeinflusst. Für die Durchführung der Mitarbeiterbefragung können je nach Branche und Unternehmensschwerpunkt unterschiedliche Messinstrumente eingesetzt werden. Nachdem Sie die Mitarbeiterbefragung durchgeführt und ausgewertet haben werden sich bestimmte Belastungsursachen und spezielle Belastungsbereiche in Ihrem Unternehmen identifizieren lassen. Hierzu sollte nun ein schriftlicher Bericht zur Auswertung mit einer Übersicht aller Ergebnisse aus den Arbeitsplatzbegehungen, Mitarbeiter-Interviews, Experten-Interviews und der Mitarbeiterbefragung zusammengefasst werden.

Folgende Punkte sollten in diesem Bericht enthalten sein: Nachdem der Bericht zur Gefährdungsbeurteilung den Verantwortlichen im Unternehmen vorgestellt wurde ist es besonders wichtig, diesen ebenfalls den Mitarbeitern zu kommunizieren.

Dies kann dazu führen, dass die Teilnahmequote an Mitarbeiterbefragungen im Unternehmen nach und nach sinkt und Sie keine aussagekräftigen Ergebnisse mehr generieren können. Zur Kommunikation der Ergebnisse eignen sich z. Bevor Sie eine Gefährdungsbeurteilung zu psychischen Belastungen und Gefahren am Arbeitsplatz durchführen sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie mit solch einer Analyse Erwartungen bei den Mitarbeitern wecken.

Diese können dann von unterschiedlichen Verantwortlichen vor Ort umgesetzt werden. Für die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung gibt der Gesetzgeber keine festen Kriterien oder Messinstrumente vor. Hier ist den Verantwortlichen im Unternehmen freigestellt, wie sie eine solche Analyse durchführen.

Dies soll allerdings in Abstimmung mit den zuständigen Arbeitnehmervertretern geschehen. Bei der Auswahl eines geeignet Messinstrumentes sollten Sie auf folgende Qualitätskriterien achten. Die Auswahl eines Messinstrumentes, wie z.

Weitere Faktoren sind selbstverständlich die Anzahl der Items und der damit verbunden Zeitaufwand, der mit dem Ausfüllen des Fragebogens verbunden ist. Dieser sollte 20 Minuten nicht überschreiten, da sich die Durchführung der Mitarbeiterbefragung sonst nur sehr schwer in den Arbeitsablauf integrieren lässt. Psychische Beanspruchungen am Arbeitsplatz resultieren aus verschiedenen psychischen Belastungen.

Sie können daher sowohl positiv, als auch negativ auch Fehlbeanspruchungen genannt sein. Denn jede Analyse weckt bei den Mitarbeitern Erwartungen. Nur so ist ebenfalls gewährleistet, dass die negativen Folgen psychischer Beanspruchung bis hin zum Burnout reduziert und beseitigt werden.

An der Erarbeitung und Umsetzung sind diverse Fachbereiche, wie die Verantwortlichen des betrieblichen Gesundheitsmanagements Arbeitskreis bzw. Die Veränderungen können in folgenden Arbeitselementen wirken:. Sie haben zum Ziel, fehlerhafte Beanspruchungen zu beheben und gleichzeitig vor neuen präventiv zu schützen.

Dennoch kann jedes Unternehmen passgenaue Lösungen zum Abbau psychischer Fehlbelastungen ergreifen. Generell kommt es darauf an, die Mitarbeiter bei dieser entscheidenden Phase mitzunehmen. Dies darf aber nicht das Primärziel sein. Vielmehr muss die Um- und Neugestaltung betrieblicher Arbeit eine Veränderung der psychischen Belastungen zur Folge haben. Deshalb muss der Betrieb Regelungen finden, die ausreichend Erholungsphasen zwischen den einzelnen Arbeitseinheiten garantieren.

Dies gilt insbesondere für Schichtarbeiter. Zwar regelt das Arbeitszeitgesetz diverse Belange innerhalb der Schichtarbeit. Dennoch ist es sinnvoll, den Schichtplan anhand ergonomischer Erkenntnisse auszurichten. Verteilung der Arbeitszeiten eine sehr wichtige Rolle. Besteht die Möglichkeit, dass die Arbeitsorganisation flexible Arbeitszeiten bei festgelegter Wochenarbeitszeit zulässt, sollte das den Mitarbeitern auch aktiv angeboten werden.

Dies ist gerade im Zusammenspiel der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sehr wichtig. Unnötiger Stress bei der Arbeitsperson wird bei der freieren Arbeitszeiteinteilung vermieden. Lärm gehört zu den Faktoren, die nicht nur den Arbeitsfluss entscheidend stören, sondern auch Auswirkungen auf die Psyche des Menschen haben. Deshalb ist es besonders wichtig, auf einen guten und funktionierenden Lärmschutz zu achten.

Dies betrifft oftmals nicht nur Lärmquellen z. Beispiel — Lärmende Geräte in einem gesonderten Raum aufstellen: Hierbei gilt, dass Geräte stets so zu installieren sind, dass deren Geräusche nicht die Konzentration der Mitarbeiter stören.

In einem Büro sollte hierfür ein gesonderter Raum zur Verfügung stehen. Gerade in Industrieanlagen lassen sich laute Maschinen nicht vermeiden. Daher gelten hier, wie in jedem Betrieb, die Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung und weitere technische Regeln bzw. Ruhezonen und Ruhearbeitsplätze einrichten. Darüber hinaus ist es gerade für Mitarbeiter, die sehr viel Kundenkontakt haben, wichtig, dass sie während der Arbeitszeit Ihre Pausen in Ruhe verbringen können.

Der klassische Pausenraum ist hierfür allerdings weniger geeignet, da auch dort in der Regel Kommunikation stattfindet. Manche Tätigkeiten erfordern absolute Ruhe. Daher sollte es stets einen sogenannten Ruhe- oder Konzentrationsarbeitsraum geben. Dort herrscht, wie es der Name bereits andeutet, absolute Ruhe. Auch die verbale Kommunikation zwischen Kollegen findet faktisch nicht statt. Wissenschaftlich ist mittlerweile belegt, dass ein kurzer Schlaf auch Power-Nap genannt , besonders effektiv Erholung schafft und sogar die Leistungsfähigkeit steigert.

Falls möglich, sollte eine solche Ruhezone eingerichtet werden. Hier gibt es z. Ergeben sich negative psychische Belastungen innerhalb der betrieblichen und externen Kommunikation, so müssen auch hier Veränderungen erfolgen. Eine permanente Erreichbarkeit darf nur in Ausnahmefällen und über einen festgelegten Zeitraum erfolgen.

Beispiel — Betriebliche Kommunikationsgeräte in der Freizeit ausschalten: Oftmals erreichen sie in ihrer Freizeit Nachrichten, die die benötigten Ruhephasen stören. Deshalb ist es wichtig, dass z. Betriebsvereinbarungen genau regeln, wann Nachrichten weitergeleitet werden und wann nicht. Diverse Unternehmen setzen deshalb mittlerweile den Nachrichtenverkehr zwischen dem Arbeitsende und dem Arbeitsbeginn aus. Oftmals wird eine Karenzzeit von 30 Minuten vereinbart oder es weder z. Nahezu jeder Büroarbeitsplatz verfügt mittlerweile über einen Internetanschluss, was auch die Nutzung dessen bzw.

Dies bedeutet ebenfalls eine permanente Erreichbarkeit. Eine betriebliche Regelung, wann der Mitarbeiter wie das Internet zu nutzen hat, ist wenig zielführend und greift zu stark in die persönliche Arbeitsweise ein. Allerdings muss dem Mitarbeiter klar werden, dass er nicht sofort auf jede Nachricht antworten muss, da dieses seinen Arbeitsfluss entscheidend unterbricht.

Auch hierfür gibt es Seminare und Workshops, die zeigen, wie die internetbasierte Kommunikation ohne Störung der eigenen Arbeitsweise funktionieren kann. Die sinnvollste Methode ist hierbei, E-Mails am Stück abzuarbeiten.

Gleichzeitig sollte das Postfach danach leer sein. Das bedeutet, dass die eingegangen und bearbeiteten E-Mails archiviert werden. Mitarbeiter stehen oftmals vor dem Problem, dass sie am Anfang der Woche eine Vielzahl von Aufgaben zugeteilt bekommen, die sie abarbeiten müssen.

Zudem werden neue Aufgaben innerhalb der Woche zugeteilt. Dies überfordert den Mitarbeiter und stört entscheidend den Arbeitsfluss. Stress; Überforderung und Versagensangst sind deshalb vorprogrammiert. Es ist ratsam, dass jeder Mitarbeiter zusammen mit seinem Vorgesetzten oder der jeweiligen Abteilung einen Arbeitsplan für einen bestimmten Zeitraum z. Hierbei ist es besonders wichtig, die individuellen Fähigkeiten bzw. Arbeitsweisen der Arbeitsperson mit einzubeziehen.

Darüber hinaus sollte stets ein ausreichender Zeitpuffer eingeplant werden. Dies ist ein besonders schwieriger Bereich, da die Art und Weise, wie eine Aufgabe durchgeführt wird, sehr individuell sein kann.

Allerdings kann eine gut strukturierte Arbeitsweise gelernt werden. Der Betrieb sollte deshalb solche Workshops auf allen Betriebsebenen anbieten. Generell gilt, weniger ist mehr. Dabei landen viele Dinge auf dem Tisch, die letztendlich von der Arbeit ablenken. Deshalb ist es sinnvoll, den Mitarbeiter zu ermutigen, nur das Notwendigste auf dem Tisch zu verwahren. Veränderungen protokollieren und analysieren. Die besten und differenziertesten Umstrukturierungen nützen rein gar nichts, wenn in der Folgezeit keine Erfolgskontrolle durchgeführt wird.

Hierfür steht Betrieben wiederum das Mittel der Gefährdungsbeurteilung zur Verfügung. Generell steht bei der Erfolgskontrolle die Beurteilung der psychischen Belastungen durch die Mitarbeiter im Mittelpunkt. Davon sind gerade kleinere und mittlere Betriebe betroffen. Da Stress und psychische Belastungen auch in der zukünftigen Arbeitswelt und im Privatleben nicht immer zu vermeiden sind, sondern tendenziell eher zuzunehmen scheinen, wird die Gefährdungsbeurteilung für psychische Belastungen sicher bald genauso zum Programm des Arbeits- und Gesundheitsschutzes gehören, wie die Analyse der Arbeitsplätze nach ergonomischen Faktoren.

Sie bietet den Unternehmen die Möglichkeit Ursachen im beruflichen Umfeld für psychische Belastungen zu erkennen und wenn möglich zu mindern oder sogar zu beseitigen. Somit können psychische Anforderungen in spezifischen Bereichen ggf. Deshalb führen bereits eine Vielzahl an Unternehmen ergänzend zu anderen Gefährdungsanalysen im Rahmen des Arbeitsschutzgesetzes diese Form der Gefahrenbeurteilung durch. Diese ergeben sich aus den Arbeitsbedingungen, bspw.: Grundsätzlich ist zu sagen, dass sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitnehmervertretung ein Intitiativrecht haben einen Gefährdungsbeurteilung vom Arbeitgeber einzufordern.

Die Norm besteht aus: Beleuchtung, Klima, Software, Lärm, Kontrolleinrichtungen. Sie sollen für Aufsichtsbehörden als eine Richtlinie zur Umsetzung der Beurteilung dienen, auch wenn es aktuell noch keine Kontrollen gibt, ob diese Art der Gefährdungsbeurteilung durchgeführt wird, geschweige denn Sanktionen verhängt werden, wenn diese nicht durchgeführt werden. Link zu den Leitlinien der GDA.

Hierbei sollen sich Arbeitgebervertretung und Arbeitnehmervertretung abstimmen siehe Urteil vom Der einzelne Arbeitnehmer kann deshalb nicht verlangen, dass die Gefährdungsbeurteilung nach bestimmten von ihm vorgegebenen Kriterien durchgeführt wird….

Heilung des unwirksamen Beschlusses ist nur innerhalb der gesetzlich geregelten Ausschlussfrist von 2 Wochen möglich. Dies gilt insbesondere für die Fragen nach der Lärmbelastung oder der Frischluftzufuhr Fragen 3 und 4. Aber auch die Fragen zur Arbeitsbelastung, den Überstunden, der Kommunikation mit Vorgesetzten sowie Kollegen betreffen den Stress am Arbeitsplatz, mithin psychische Belastungsfaktoren, die ebenfalls gesundheitsrelevant sind.

Während der Wiedereingliederung habe der Teamleiter die Schikanen fortgesetzt, wodurch sich der Gesundheitszustand rasant verschlechtert habe. PVB Beschluss vom Februar regte der Antragsteller erneut die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung an, die insbesondere die psychische Belastung der Beschäftigten in dem Blick nehmen solle.

Dies lehnte der Beteiligte mit der Begründung ab, dass in Absprache mit der Zentrale eine derartige Gefährdungsbeurteilung als nicht erforderlich bzw. Für die Arbeitsplätze in der Agentur für Arbeit C. Psychische Belastungen sind dabei ebenfalls zu berücksichtigten. Treten zu diesen Gefahren aber noch andere — etwa psychische — Belastungen hinzu, sind auch diese nicht auszublenden, sondern in die Gesamtwürdigung der Belastungssituation ergänzend einzubeziehen.

Der einzelne Arbeitnehmer kann deshalb nicht verlangen, dass die Gefährdungsbeurteilung nach bestimmten von ihm vorgegebenen Kriterien durchgeführt wird. Der Personalrat , Heft 9, S. Der Begriff des Gesundheitsschutzes sei gesetzlich nicht definiert.

Hier unverbindliches Angebot anfordern: Hallo, erst mal an alle ein gutes neues Jahr. Darf man beim Privatpatienten nach Eingliederung einer Teleskopprothese das Entfernen von Druckstellen und mu berechnen oder gibt es Eine Zweitmeinung kannst du dir prinzipiell problemlos holen.

Dieses könnte sich daraus ergeben, dass, wie Hallo und ein frohes neues Jahr für Euch alle! Ich bin MFA, habe aber mal eine grundsätzliche Frage. Es geht um meinen Sohn gerade 10 geworden , lt. Im Eigenlabor kannst du auf jeden Fall eine Grundeinheit und eine Leistungseinheit abrechnen, das wären nach beb Es wurde Modell angefertigt und nur geklebt. Welche Positionen kann ich für das EL abrechnen?

Alle Foren als gelesen markieren. OK Diese Webseite verwendet Cookies. Patienten in die HZV holen. Auf der nächsten Teamsitzung ist das der wichtigste TOP und wir sollen Vorschläge machen, wie wir mit Patienten sprechen. Heute habe ich es damit versucht, dass die Wartezeiten dadurch kürzer werden und die Termine beim Facharzt schneller.

Aber so richtig überzeugt hat das auch keinen. Wie macht ihr das bei euch, das sich die Patienten einschreiben? Ganz vielen Dank für tolle Ideen, Sunny. Hallo help, schau mal hier: Das halten wir in unserer Praxis als den falschen Weg bzw.

Wir gehen so vor: Das Praxispersonal klärt bei uns nach der Untersuchung beim Arzt die Patienten über die Teilnahme auf kurzer Überblick über Vorteile, Voraussetzungen, was muss beachtet werden? Die Mitarbeiter sind bei uns alle im voraus geschult worden, wie man das am Besten angeht: Wenn man mal so eine Situation durchspielt wird man sicherer, was m. Wir geben den Leuten auch auf Wunsch eine Bedenkzeit, jedoch wird alles klar in der Patientenakte dokumentiert Pat. Besuch nochmal ansprechen, hat Infomaterial erhalten usw.

Somit kann keiner "rausgehen". Besuch in der Praxis ein persönliches Gespräch führt. Wie ihr mit diesen Patienten umgeht müsst ihr mit eurem Praxisinhaber absprechen bzw. Das ist manchmal hart aber zumindest ehrlich und korrekt.